Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Probleme mit Migration IBM-Notebook

P2V, V2V

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 12
Registriert: 11.05.2006, 14:18

Probleme mit Migration IBM-Notebook

Beitragvon asker » 30.06.2006, 12:32

Hallo,

ich will mein IBM-Notebook mit WinXP in eine VM migrieren...
Meine grobe Vorgehensweise:
1. Standard IDE Controller für Festplatten einrichten
2. Image erstellen
3. Image in VM einspielen
4. Reboot
Bei nem Desktop PC hat das geklappt, aber jetzt beim NB funktioniert es nicht... Bleibt beim Reboot ohne Fehlermeldung stehen...

Ich denke, dass es an der Festplatten-Geometrie der IBM-Platte liegt, da diese 240 heads hat, eine VM-Platte hingegen 255. Wie kann ich die Geometrie in einer VM ändern?

Bin für jede Hilfe dankbar... am Besten eine Schritt-für-Schritt Anleitung... :lol:

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14659
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 30.06.2006, 15:11

Hi
poste mal deine jetzige vmdk-Datei
Falls das eine einzige grosse binaere datei ist - geht das nicht.
Dann musst du diese erst in einen brauchbaren Typ per vdiskmanager verwandeln.

Ulli

Member
Beiträge: 12
Registriert: 11.05.2006, 14:18

Beitragvon asker » 05.07.2006, 13:05

So, das Projekt hat jetzt erstmal kurz geruht...

Hm, meine vmdk ist nur eine große Datei... (Hab ich mit VMware erstellt)

vdiskmanager - was ist das?
Hab mir gerade mal VMDiskFactory runtergeladen... Werde ich heute abend mal ausprobieren... Oder ist das vergebene Mühe?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14659
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 05.07.2006, 15:34

Hi
vmware-vdiskmanager ist ein Kommandozeilen tool - im VMware installationsordner.
Entweder konvertier deine jetzige Platte in den Typ t 1 - wachsend-gesplittet oder auch twoGbMaxExtentSparse genannt. Oder mach das ganze nochmal und nimm direkt disen Typ.

DenFestplattentyp -den du verwendest - solltest du meiden .

Wie schon gesagt: ich brauche die Beschreibungsdatei der vmdk - das ist bei alle brauchbaren Typen eine kleine Textdatei.

Ulli

Die Diskfactory ist eine nette Koproduktion von Rob Petruska und mir - hilft dir aber fuer dsiese Sache nicht weiter.

Ulli

Member
Beiträge: 12
Registriert: 11.05.2006, 14:18

Beitragvon asker » 06.07.2006, 10:12

Hallo,

hab die ganze Sache gestern mal mit Acronis True Image probiert und da hat das funktioniert... :D

Aber jetzt stellt sich mir natürlich die Frage, wie das sein kann?!? Was machen die 2 Imaging Tools anders?

Werde das ganze bei Gelegenheit nochmal mit einer Platte Typ 1 ausprobieren...


Zurück zu „Converter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast