Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

P2V Software fehlen Treiber

P2V, V2V

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1323
Registriert: 08.07.2005, 16:41
Wohnort: bei Trier

P2V Software fehlen Treiber

Beitragvon angoletti1 » 18.06.2006, 22:02

Hallo,

ich möchte einen IBM xSeries 346 Server mit VMWare P2V migrieren. Wenn ich im Server von der CD boote und er die gefundenen Treiber auflistet will, taucht dort nichts auf. Sprich P2V hat keine Treiber dafür. Noch nicht einmal der SCSI Controller wurde erkannt.
Dachte bei einem Server von der Stange, wie es der 346 ist, sollte das problemlos klappen, er zählt ja nicht gerade zu den Exoten.
Hat jemand einen Vorschlag wie ich jetzt vorgehe??

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 17.07.2006, 12:51

Halt dich nicht mit der P2V-boot-CD auf wenn Treiber fehlen.

Nimm direkt ghost, acronis ,dd oder was auch immer dein Lieblingstool fuer sowas ist.

Ulli

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1323
Registriert: 08.07.2005, 16:41
Wohnort: bei Trier

Beitragvon angoletti1 » 17.07.2006, 14:47

daran habe ich auch schon gedacht. dann spiele ich das image in eine VM rein und dann? wie geht's weiter? VMWare P2V bietet ja dieses reconfiguration tool, welches ich nutzen kann, aber wie gehe ich ohne dieses vor?

Member
Beiträge: 267
Registriert: 06.05.2005, 20:11
Kontaktdaten:

Beitragvon gerhardg » 17.07.2006, 15:22

du kannst die entsprechenden treiber einfach von hand patchen, siehe http://www.vmware.com/community/thread. ... eadID=7193

Member
Beiträge: 475
Registriert: 17.06.2004, 13:06
Wohnort: Germany - Laichingen
Kontaktdaten:

Beitragvon stgepopp » 25.07.2006, 22:52

Hallo,

dies geht auch mit dem P2V-Assistant. Der Prozess zerfällt in zwei Schritte:

1.) Clonen der Original-Disk (mit P2V-CD oder 3rd-Party-Tool) in eine vmdk

2.) Rekonfiguration des Gast-OS (WIndows) mit einer Helper-VM (gleiches OS und installiertem P2V-Assistant)

zwischen 1 und 2 die vmdk-Datei mit einer VM mal booten. Wenn ein BSOD mit Stop 7B erscheint war der Clone-Prozess i.O.

Erich


Zurück zu „Converter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast