Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

HILFE

P2V, V2V

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 2
Registriert: 30.11.2005, 20:38

HILFE

Beitragvon hoher » 30.11.2005, 21:36

hi leute,

ich habe ein Problem
habe gerade auf Windows XP VMWare 5.5 installiert und virtuelle Rechner mit W2K erstellt, aber kann von Virtuelle Maschine nicht ins Internet.

Internet Anschluss geht über DSL-Modem. Netzerkeinstellungen auf Netzwerkkarte von mein Rechner 192.178.100.1 / 24 , bei Virtuelle Maschine
bridget 192.168.100.100 / 24 beide Rechner können sich kommunizieren.

Kann VMWare überhaupt durch DSL-Modem ins Internet zugreifen oder soll ich was anders machen???


:P

Member
Beiträge: 475
Registriert: 17.06.2004, 13:06
Wohnort: Germany - Laichingen
Kontaktdaten:

Beitragvon stgepopp » 02.12.2005, 13:55

Hallo,

In welchem Modus läuft deine virtuelle Switch-Konfiguration bzw. deine virtuelle Netzwerkkarte?

VM -> Settings

du kannst Bridged nehmen:

dann benötigst du eine weitere IP-Adresse aus dem Host-Bereich (auch per DHCP)

du kannst NAT nehmen:

dann fungiert ein Service auf deinem Host als NAT-Router und DHCP-Server.

Prüfe bitte auch die Virtual Network Settings. Damit kannst Du explizit auswählen an welchen physikalischen Karten die Switch gebunden sind (vmnet0 bis vmnet9).

Wenn du, wie angegeben zwischen VM und Host pingen kannst ist möglicherweise der Host-Only-Modus eingestellt. Damit ist die VM netzwerktechnisch isoliert.

Erich

Member
Beiträge: 117
Registriert: 07.03.2005, 12:46
Wohnort: Wangen im Allgäu

Beitragvon chrishi » 08.12.2005, 14:53

Vielleicht hast Du ja auf dem Host eine Firewall aktiviert, welche Dir das vmware Bridging Protocol abklemmt?


Zurück zu „Converter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast