Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

[solved]Converter5 crasht bei Verbindungsaufnahme zu ESXi5.1

P2V, V2V

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14631
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

[solved]Converter5 crasht bei Verbindungsaufnahme zu ESXi5.1

Beitragvon continuum » 13.09.2012, 14:07

http://communities.vmware.com/message/2112958#2112958

es gibt genug Workarounds man muss also nicht auf eie neue Version warten 8)

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11911
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 13.09.2012, 16:37

VMwares Lösung des Problems nennt der KB-Eintrag Performing vCenter Converter Standalone 5.0 tasks on target vSphere 5.1 environments.
In Kurzform brauchts dazu einen Host mit ESXi5.0 gegen den man die Konvertierung laufen läßt und fügt den 5.0er Host nachher einem bestehenden vCenter5.1 hinzu.
Ulli's Variante mit der Workstation als Target finde ich dort wesentlich einfacher. :D

Experte
Beiträge: 1114
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 13.09.2012, 16:48

Einen 5.0er "Host" als VM auf dem 5.1er zu installieren, ist jetzt aber auch nicht soo schlimm, falls man noch keine Workstation irgendwo installiert hat. Und diese VM kann man per se recht einfach mit allem verbinden, was der physische Host so "sieht".

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14631
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 13.09.2012, 17:11

Bei der Option Workstation als Target braucht man weder irgendwo eine Workstation installiert zu haben noch sonstwelche Hilfs-VMs wie einen virtuellen ESXi 5.

Das "monolithicFlat" format ist absolut ident6isch mit dem VMFS format - man braucht nur 2 kleine Edits - siehe http://sanbarrow.com/vmdk-howtos.html#flattovmfs

Die vmx-files sind auch austauschbar.

Das die KB das als Loesung verkuendet ist lustig ;-)

Problem:
wie komme ich zum Bahnhof in 1km Entfernung ?

Plan A: mit dem Taxi
Plan B: zu fuss

VMware empfiehlt hier Plan A auch wenn das Taxi den "kleinen" Umweg ueber Budapest macht

Member
Beiträge: 466
Registriert: 08.08.2008, 10:45

Beitragvon pirx » 04.10.2012, 15:11

Workarounds hin oder her... Langsam aber sicher disqualifiziert sich VMware immer mehr. 5.1 auf den Markt zu werfen war wohl mehr ein Marketing Akt um der der neuen Hyper-V Version etwas den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Member
Beiträge: 466
Registriert: 08.08.2008, 10:45

Beitragvon pirx » 22.10.2012, 16:05

Jetzt wird es ernst, es müssen einige VMs konvertiert werden (pv2 und v2v). Die alte Converter Version 4.3 hat bei Test nicht funktioniert. Ich habe mir von continuum nun das MOA ISO (http://sanbarrow.com/files/make-moa-esxi-rescue-cd.zip) heruntergeladen und kann damit nun auch eine stateless 5.0er VM auf einem 5.1er Host booten.

Aber wie stelle ich damit die Anbindung ans FC Storage, bzw. die Datastores der VMs her? In einer iSCSI Umgebung kann ich mir das ja noch vorstellen, aber bei FC? Temp. auf NFS zu migrieren ist keine Option, NFS gibt's hier weit und breit nicht.

Da wir mehrere Cluster mit unterschiedlichem Storage besitzen und dazwischen auch Konvertierungen stattfinden, muss dieser "Workaround" nun in jedem Cluster irgendwie umgesetzt werden.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14631
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 22.10.2012, 16:31

ruf doch mal an
02985 908742

Member
Beiträge: 466
Registriert: 08.08.2008, 10:45

Beitragvon pirx » 22.10.2012, 16:37

continuum hat geschrieben:ruf doch mal an
02985 908742


Wenn du sicher bist, dass das ok ist, melde ich mich morgen bei dir!

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14631
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 22.10.2012, 17:00

Wenn du sicher bist, dass das ok ist, ...


8) - ja - ich habe mich NICHT vertippt ;-)

Member
Beiträge: 466
Registriert: 08.08.2008, 10:45

Beitragvon pirx » 23.10.2012, 13:42

Noch mal danke für das Angebot.

Wie du ja auch in den VMware Communities gelesen hast, soll es Ende der Woche die Converter Version 5.0.1 geben, die dann mit vSphere 5.1 zusammenarbeiten soll. Damit sollte dann mein Problem auch gelöst sein.

http://communities.vmware.com/thread/41 ... 0&tstart=0

Da hat wohl jemand letzte Woche schon bei VMware etwas verfrüht an der Webseite des Converters gedreht. Da stand nämlich schon die Version 5.0.1 mit Datum 16.10, der Link führte aber noch zur alten Version.

http://communities.vmware.com/thread/41 ... 5&tstart=0

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14631
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 23.10.2012, 14:02

Wie du ja auch in den VMware Communities gelesen hast,


8) - ja sicher hab ich das gelesen - ich hab den Mann doch herbei bestellt ;-)

Member
Beiträge: 69
Registriert: 21.02.2011, 11:14

Beitragvon ribaadmin » 23.10.2012, 18:36

Hi,
gibt es ne Anleitung wie ich eine Worstation Konvertierung auf den ESX bekomm?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14631
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 23.10.2012, 18:59

welche ESXi Version ?

Member
Beiträge: 69
Registriert: 21.02.2011, 11:14

Beitragvon ribaadmin » 23.10.2012, 19:12

continuum hat geschrieben:welche ESXi Version ?


5.1

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14631
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 23.10.2012, 19:17

Warte damit bis .... ja ja - vielleichts bis Ende der Woche.

Ansonsten entweder :

ESXi 5.0 VM installieren und mit dem SAN verbinden

Converter 4.3 verwenden

Workstation VM als Zwischenspeicher


Das sind die einfachen Varianten.
jetzt die zuverlaessigen:

Linux LiveCD mit dd zum coldclonen

und und und ...

Member
Beiträge: 69
Registriert: 21.02.2011, 11:14

Beitragvon ribaadmin » 23.10.2012, 19:21

Ach so ein mist
Hatt enur heute eine geplante Downtime.
Dachte erst mit der MOA funktioniert alles.
Aber die CD erkennt keine Platten aus dem RAID und die Nic ebenfalls nicht.

Kann man nichts machen
Trotzdem danke!

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14631
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 23.10.2012, 19:25

Kannst du keine Linux LiveCD nehmen ?

Das schaffste noch heute ....

Member
Beiträge: 69
Registriert: 21.02.2011, 11:14

Beitragvon ribaadmin » 23.10.2012, 19:34

continuum hat geschrieben:Kannst du keine Linux LiveCD nehmen ?

Das schaffste noch heute ....


Ne bin schon heim...
Hast du dazu ne Anleitung?
Hab das noch nie mit Linux gemacht immer nur mit der MOA bisher.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14631
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 23.10.2012, 19:50

Du erstellst einfach ein volles diskimage a la

dd if=/dev/sda of=/usbdrive/import-flat.vmdk bs=1M conv=notrunc

Zu der flat.vmdk schreibt man sich dann eine Beschreibungsdatei - seht bei mir im VMDK-Handbuch - und bastelt sich dann dafuer ein VM.
Diese patcht man dann mit "configure machine" vom Converter

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11911
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 26.10.2012, 16:10



Zurück zu „Converter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast