Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

P2V in einem Abwasch

P2V, V2V

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

P2V in einem Abwasch

Beitragvon continuum » 11.10.2004, 13:36

Ich tueftel schon eine Weile an einem Verfahren, P2V in einem Abwasch zu erledigen.
Seit gestern weiss ich , dass es moeglich ist.
Das Verfahren laeuft in etwa wie folgt ab:

--> Echt-rechner mit Bart booten
--> Backup von der Registry und system32\drivers , hal.dll usw. erstellen
--> Registry patchen und Files austauschen
--> Workstation 4.5.2 starten und im RAM-drive eine Raw-disk erstellen
--> eine Freigabe auf dem VMware-server mappen
--> vmware-vdiskmanager starten und die raw-disk in eine Standard-vmdk konvertieren und direkt auf dem Server speichern
--> Echt-rechner wieder in Ausgangskonstellation versetzen
--> Fuesse hochlegen und relaxen

Kein Ghost oder sonstige Clonetools sind mehr noetig - einen Schritt kann man komplett ueberspringen.

Ulli

Member
Beiträge: 166
Registriert: 14.06.2004, 14:49
Wohnort: Darmstadt

Beitragvon wandan » 11.10.2004, 19:41

Hiho.

Also Bart mit Netzwerk kein Problem.
Backup usw. auch kein Problem.
vmware-vdiskmanager unter Bart auch kein Problem..

Aber was meinst du genau mit Vmware starten und Raw-disk erstellen? Das verstehe ich irgendwie nicht so ganz. Wo startest du die Vmware? Im WINPE???

Könntest du den Teil mit RAW Disk eventuell bischen erklären? Wäre super!!

Grüße
Alex

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 12.10.2004, 00:05

Neugierig?

OK
P-box = Rechner der konvertiert werden soll
V-box = Virtuelle Maschine nach P2V aktion
VM-server = GSX auf dem die VM laufen soll

Ich gehe mit Bart an die P-box und boote in Bart
- ich mache Backups von system32, config, inf, und hal.dll usw
- ich starte loadhive.exe und erledige die Registry-hacks und tausche evtl. den hal usw aus
- ich starte in BartPE VMware 4.5.2 und erstelle eine Raw-disk - da dies nur eine 1kb-descriptorfile ist kann ich diese locker im RAM-drive speichern.
- ich mappe eine Freigabe des VM-servers unter Z:\
- ich starte vmware-vdiskmanager mit dem Kommando:
vmware-vdiskmanager.exe -r B:\raw.vmdk -t 0 Z:\disk.vmdk
- diese Datei landet direkt auf dem VM-server
- anschliessend stelle ich die Backups wieder her
- und kann die P-box neustarten und wieder ihren Dienst aufnehmen lassen
- dananch geht man zum VM-server - baut um die vmdk eine VM auf, startet diese - installiert die vmware-tools - bootet einmal neu und kann danach die Fuesse hochlegen


Ich kann auf der "normalerweise-schmeisst-man-sowas-weg-class-hardware" die ich hier habe, keine Aussagen ueber die Geschwindigkeit machen - aber in der Groessenordnung in der zB ghost schreibt bewegt sich das auch ungefaehr.
DEr Riesenvorteil dabei ist, ich brauche ueberhaupt kein Image mehr erstellen und anschliessend in eine vmdk uebertragen - sondern es geht von der rohen Harddisk direkt in die vmdk. Bei ghost erlebt man ja schon mal den Effekt, das die damit erstellte vmdk nicht direkt bootet und man den Bootsektor neu anlegen muss - das halte ich hierbei fuer recht unwahrscheinlich.

Das schwierige bei der Sache ist eigentlich nur das Starten von VMware 4.5.2 ....

Hier noch 2 screenshots
Ulli

Bild

Bild

Member
Beiträge: 166
Registriert: 14.06.2004, 14:49
Wohnort: Darmstadt

Beitragvon wandan » 12.10.2004, 07:35

Hi.

Ich den Screenshots hast du VM 3.1 laufen. Geht das auch mit der 4.5.2 wie du geschrieben hattest?

Hast du für VMware ein Plugin fertig? Sonst teste ich das mal mit der aktuellen Version heute.

Ein tool, was so ein RAR Descriptor File erstellt wäre natürlich perfekt. Dann bräuchte man da nicht vmware starten, sondern einfach vmware_rargen oder sowas... Aber dafür kenne ich mich leider zu wenig aus mit den Descriptor Files was da alles rein muss, Programmieren könnt ich das ansonsten schon... Wenn du mir ein paar Infos gibst, was da alles drin stehen muss, schaue ich mir das mal an.

Grüße
Alex

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 12.10.2004, 14:01

Hi
du hast wohl nicht so genau hingeguckt - da ist eine VM Windows 3.1 die ich mit einer WS 4.5.2 erstellt habe - das wir uns da nicht falsch verstehen - ich kann die Windows3.1 VM nicht starten - dafuer muesste man mit einem Userkonto des Weges kommen - ich habe aber nur das Systemkonto - deswegen startet VMware 4.5.2 zwar soweit das ich eine VM neu erstellen kann aber zum starten derselben reicht es nicht.

Wenn ich wuesste wie ich von Hand eine raw-disk File erstellen koennte, dann muesste ich nicht den Aufand treiben, eine WS 4.5 zu installieren und sie soweit startfaehig zu machen das die mir das erledigen kann.
Halt - du bringst mich da auf einen Gedanken ... - eigentlich weiss ich das ja doch .... bei einer kompletten Platte ist das eigentlich gar nicht so schwer ....
hmmmm .... Mann oh Mann ... da sehe ich mal wieder den Wald vor lauter Baeumen nicht ....

Ulli

Member
Beiträge: 166
Registriert: 14.06.2004, 14:49
Wohnort: Darmstadt

Beitragvon wandan » 13.10.2004, 14:27

:-))

Ich bin ja auch doof.. Da steht ja Windows 3.1 Und nicht das das die Vmware Version ist.. Peinlich....

Das mit dem Descriptor File hab ich mir eigentlich auch gedacht, wo du ja schon die ganzen Infos bei dir auf der Seite hast, was da so alles drin steht. *G

Grüße
Alex

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 14.10.2004, 01:11

Die CHS-Angaben kann man dem BIOS entnehmen - die Groessenangabe in Sektoren liegt aber egal wie ich auch nachrechne immer ein bisschen ueber dem errechneten Wert.
Die CID und die Parent CID sind kein Thema und der Rest der Datei macht auch keine Probleme - nur die Groessenangabe verstehe ich noch nicht so ganz. Petr hat es mir mal erklaert - aber der spielt 3 Ligen hoeher - und ich habe nicht alles verstanden.

Ulli


Zurück zu „Converter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast