Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Bluescreen 7B nach convert

P2V, V2V

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 81
Registriert: 03.01.2011, 22:53

Bluescreen 7B nach convert

Beitragvon bits75 » 13.10.2011, 19:56

Hallo zusammen,

Ich habe von einem Kunden ein altes Windows XP in eine virtuelle Maschine convertiert.
Da leider alles fehlschlug, was ich mit convertern ausprobiert habe, habe ich mich dazu entschieden, die VM über eine .tib Datei zu erstellen.

Das ganze hat auch wunderbar funktioniert, nur leider bekomme ich ich jetzt beim Windows Bootvorgang einen Bluescreen (7b)

Ich habe die VMX auch zusätzlich nochmal durch den converter 3.0.3 gejagt, leider war auch das ohne Erfolg.

Würde sich netterweise mal jemand meine vmx anschauen? Vieleicht findet sich ja ein Hinweis ... ganz lieben Dank!



.encoding = "windows-1252"
config.version = "8"
virtualHW.version = "7"
maxvcpus = "4"
scsi0.present = "TRUE"
memsize = "1024"
ide0:0.present = "TRUE"
ide0:0.fileName = "Windows XP Professional.vmdk"
ide0:1.present = "TRUE"
ide0:1.autodetect = "TRUE"
ide0:1.deviceType = "cdrom-image"
ide1:0.present = "TRUE"
ide1:0.fileName = "vm_piechotta.iso"
ide1:0.deviceType = "cdrom-image"
floppy0.startConnected = "FALSE"
floppy0.fileName = ""
floppy0.autodetect = "TRUE"
ethernet0.present = "TRUE"
ethernet0.connectionType = "nat"
ethernet0.wakeOnPcktRcv = "FALSE"
ethernet0.addressType = "generated"
usb.present = "TRUE"
ehci.present = "TRUE"
sound.present = "TRUE"
sound.fileName = "-1"
sound.autodetect = "TRUE"
mks.enable3d = "TRUE"
pciBridge0.present = "TRUE"
pciBridge4.present = "TRUE"
pciBridge4.virtualDev = "pcieRootPort"
pciBridge4.functions = "8"
pciBridge5.present = "TRUE"
pciBridge5.virtualDev = "pcieRootPort"
pciBridge5.functions = "8"
pciBridge6.present = "TRUE"
pciBridge6.virtualDev = "pcieRootPort"
pciBridge6.functions = "8"
pciBridge7.present = "TRUE"
pciBridge7.virtualDev = "pcieRootPort"
pciBridge7.functions = "8"
vmci0.present = "TRUE"
roamingVM.exitBehavior = "go"
displayName = "Windows XP Professional"
guestOS = "winxppro"
nvram = "Windows XP Professional.nvram"
virtualHW.productCompatibility = "hosted"
gui.exitOnCLIHLT = "FALSE"
extendedConfigFile = "Windows XP Professional.vmxf"
checkpoint.vmState = ""
ethernet0.generatedAddress = "00:0c:29:a9:d5:97"
uuid.location = "56 4d a1 44 a3 8e 81 ad-4b bd 6e 47 db a9 d5 97"
uuid.bios = "56 4d a1 44 a3 8e 81 ad-4b bd 6e 47 db a9 d5 97"
cleanShutdown = "FALSE"
replay.supported = "FALSE"
debugStub.winOffsets.version = "7"
replay.filename = ""
ide0:0.redo = ""
pciBridge0.pciSlotNumber = "17"
pciBridge4.pciSlotNumber = "21"
pciBridge5.pciSlotNumber = "22"
pciBridge6.pciSlotNumber = "23"
pciBridge7.pciSlotNumber = "24"
scsi0.pciSlotNumber = "16"
usb.pciSlotNumber = "32"
ethernet0.pciSlotNumber = "33"
sound.pciSlotNumber = "34"
ehci.pciSlotNumber = "35"
vmci0.pciSlotNumber = "36"
vmotion.checkpointFBSize = "134217728"
usb:0.present = "TRUE"
usb:1.present = "TRUE"
ethernet0.generatedAddressOffset = "0"
vmci0.id = "-609626729"
usb:1.deviceType = "hub"
usb:0.deviceType = "mouse"
debugStub.winOffsets.value = "0x88,0x84,0x18,0x190,0x174,16,416,0x22c,0x228,0x1f0,0x224,0x20,0x18,0x18,0x20,0x24,4,0x11c,0x8,0x0,0x14,0x100000,0x1b0,0xc,0xc,0x18,0x13c,0x1f4"
ide0:1.fileName = "D:\de_windows_xp_home_with_service_pack_3_x86_cd_x14-92416.iso"
ide0:1.startConnected = "FALSE"
tools.remindInstall = "TRUE"
ide1:0.startConnected = "FALSE"
sound.startConnected = "FALSE"
ethernet0.startConnected = "FALSE"
tools.syncTime = "FALSE"

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14631
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 13.10.2011, 20:05

bluescreen 7b bei XP nach Converter hatten wir jetzt schon so oft dass eine kurze Zusammenfassung reichen sollte.

- kein Converter kann XP mit IDE-platten korrekt patchen

deswegen haeng deine vmdk als Buslogic vmdk in die VM ein
danach "configure machine" mit Converter 3.0.3

du findest hier einige Beispiele von Leuten denen ich eine vmx wie du sie hast umgeschrieben habe

Member
Beiträge: 81
Registriert: 03.01.2011, 22:53

Beitragvon bits75 » 13.10.2011, 20:21

deswegen haeng deine vmdk als Buslogic vmdk in die VM ein


Danke für die schnelle Antwort.
Muss ich die VM dazu neu erstellen oder kann ich das irgendwie über den Player oder die Workstation machen?

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14631
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 13.10.2011, 20:24

das geht mit einem texteditor - sieh dir die Beispiele an oder warte bis nach 10 Uhr
dann lad ich dir eine editierte Version hoch

Member
Beiträge: 81
Registriert: 03.01.2011, 22:53

Beitragvon bits75 » 13.10.2011, 20:50

das ist aber superlieb, vielen lieben Dank! Das zieht mich sehr aus der Patsche...habe diesbezüglich schon auch vorab hier gesucht, jedoch, wenn ich ehrlich bin, glaube ich mich dazu zu wenig im Thema.

lg

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14631
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 13.10.2011, 22:02

Code: Alles auswählen



.encoding = "windows-1252"
checkpoint.vmState = ""
cleanShutdown = "FALSE"
config.version = "8"
displayName = "Windows XP Professional"
ehci.pciSlotNumber = "35"
ehci.present = "TRUE"
ethernet0.addressType = "generated"
ethernet0.connectionType = "nat"
ethernet0.generatedAddress = "00:0c:29:a9:d5:97"
ethernet0.generatedAddressOffset = "0"
ethernet0.pciSlotNumber = "33"
ethernet0.present = "TRUE"
ethernet0.startConnected = "FALSE"
ethernet0.wakeOnPcktRcv = "FALSE"
extendedConfigFile = "Windows XP Professional.vmxf"
floppy0.autodetect = "TRUE"
floppy0.fileName = ""
floppy0.startConnected = "FALSE"
guestOS = "winxppro"
gui.exitOnCLIHLT = "FALSE"
ide1:0.deviceType = "cdrom-image"
ide1:0.fileName = "vm_piechotta.iso"
ide1:0.present = "TRUE"
ide1:0.startConnected = "FALSE"
maxvcpus = "4"
memsize = "1024"
mks.enable3d = "TRUE"
nvram = "Windows XP Professional.nvram"
pciBridge0.pciSlotNumber = "17"
pciBridge0.present = "TRUE"
pciBridge4.functions = "8"
pciBridge4.pciSlotNumber = "21"
pciBridge4.present = "TRUE"
pciBridge4.virtualDev = "pcieRootPort"
pciBridge5.functions = "8"
pciBridge5.pciSlotNumber = "22"
pciBridge5.present = "TRUE"
pciBridge5.virtualDev = "pcieRootPort"
pciBridge6.functions = "8"
pciBridge6.pciSlotNumber = "23"
pciBridge6.present = "TRUE"
pciBridge6.virtualDev = "pcieRootPort"
pciBridge7.functions = "8"
pciBridge7.pciSlotNumber = "24"
pciBridge7.present = "TRUE"
pciBridge7.virtualDev = "pcieRootPort"
replay.filename = ""
replay.supported = "FALSE"
roamingVM.exitBehavior = "go"
scsi0.pciSlotNumber = "16"
scsi0.present = "TRUE"
scsi0.virtualDev = "buslogic"
scsi0:0.fileName = "Windows XP Professional.vmdk"
scsi0:0.present = "TRUE"
sound.autodetect = "TRUE"
sound.fileName = "-1"
sound.pciSlotNumber = "34"
sound.present = "TRUE"
sound.startConnected = "FALSE"
tools.remindInstall = "TRUE"
tools.syncTime = "FALSE"
usb.pciSlotNumber = "32"
usb.present = "TRUE"
usb:0.deviceType = "mouse"
usb:0.present = "TRUE"
usb:1.deviceType = "hub"
usb:1.present = "TRUE"
uuid.bios = "56 4d a1 44 a3 8e 81 ad-4b bd 6e 47 db a9 d5 97"
uuid.location = "56 4d a1 44 a3 8e 81 ad-4b bd 6e 47 db a9 d5 97"
virtualHW.productCompatibility = "hosted"
virtualHW.version = "7"
vmci0.id = "-609626729"
vmci0.pciSlotNumber = "36"
vmci0.present = "TRUE"
vmotion.checkpointFBSize = "134217728"

Member
Beiträge: 81
Registriert: 03.01.2011, 22:53

Beitragvon bits75 » 13.10.2011, 23:32

Riesen großen Dank!! Super!!

Member
Beiträge: 12
Registriert: 02.04.2013, 16:46

Beitragvon Denny546 » 03.04.2013, 11:04

Hallo Forum,

ich habe mittlerweile schon recht viel hier gelesen, komme aber bei den Basics schon nicht weiter.

Ich habe versucht eine Win7 32bit als physische Maschine in eine VM zu bekommen (sozusagen der Rechner auf dem auch die VMWare und der Converter laufen, zu virtualisieren).

Dies hat leider nicht geklappt und ist bei 98% abgebrochen. Ich habe mir die VMX angeschaut, bin aber nicht schlau draus geworden.

Also noch mal das Ganze mit Acronis Echo Server 9 nen Image gemacht und die tib Datei convertieren lassen. Dies hat der Converter problemlos gemacht.

Leider schmiert mir das Image in der VMWare 9 beim Booten ab und endet im Bluescreen. Dumm nur, ich kann nicht erkennen was das Problem ist :-(
Ein Blick in die VMX hat mir leider auch nicht weitergeholfen.

Daher meine Fragen:

1. Wie/Wo finde ich die Ergebnisse aus dem Bluescreen ?
2. Woher weiß ich, was ggf. in einer VMX zu ändern ist. (ContinuumsSeite mit den Erklärungen habe ich zwar angeschaut aber leider nicht verstanden bzw. ging es da immer um die vmdk und nicht vmx)

Würde mich freuen wenn mir da jemand einen Tip geben kannst, was ich ggf. verkehrt mache.

Viele Grüße
Denny

Anbei noch die VMX datei die ich vom Image habe.

.encoding = "windows-1252"
config.version = "8"
virtualHW.version = "8"
memsize = "2048"
MemAllowAutoScaleDown = "FALSE"
displayName = "myBackup201304"
guestOS = "windows7"
ethernet0.present = "TRUE"
ethernet0.addressType = "generated"
ethernet0.connectionType = "nat"
ethernet0.startConnected = "TRUE"
ide0:0.present = "TRUE"
ide0:0.fileName = "myBackup201304.vmdk"
ide0:1.present = "TRUE"
ide0:1.autodetect = "TRUE"
ide0:1.filename = "auto detect"
ide0:1.deviceType = "cdrom-raw"
mks.enable3d = "TRUE"
vmci0.present = "TRUE"
pciBridge0.present = "TRUE"
tools.upgrade.policy = "useGlobal"
pciBridge4.present = "TRUE"
pciBridge4.virtualDev = "pcieRootPort"
pciBridge5.present = "TRUE"
pciBridge5.virtualDev = "pcieRootPort"
pciBridge6.present = "TRUE"
pciBridge6.virtualDev = "pcieRootPort"
pciBridge7.present = "TRUE"
pciBridge7.virtualDev = "pcieRootPort"
extendedConfigFile = "myBackup201304.vmxf"
virtualHW.productCompatibility = "hosted"
ethernet0.generatedAddress = "00:0c:29:93:ef:43"
ethernet0.pciSlotNumber = "32"
vmci0.id = "865333059"
vmci0.pciSlotNumber = "33"
uuid.location = "56 4d ca ac 8e 4b e6 a7-d5 da 0d fa 33 93 ef 43"
uuid.bios = "56 4d ca ac 8e 4b e6 a7-d5 da 0d fa 33 93 ef 43"
cleanShutdown = "TRUE"
replay.supported = "FALSE"
replay.filename = ""
ide0:0.redo = ""
pciBridge0.pciSlotNumber = "17"
pciBridge4.pciSlotNumber = "21"
pciBridge5.pciSlotNumber = "22"
pciBridge6.pciSlotNumber = "23"
pciBridge7.pciSlotNumber = "24"
ethernet0.generatedAddressOffset = "0"
vmotion.checkpointFBSize = "134217728"
softPowerOff = "FALSE"
numvcpus = "2"
cpuid.coresPerSocket = "2"
checkpoint.vmState = "myBackup201304-7bdaebba.vmss"
tools.remindInstall = "TRUE"

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11912
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 03.04.2013, 19:22

Was sollen wir mit deinen Angaben zum Bluescreen und VMware 9 anfangen?
Welcher BSOD kommt bei dir genau, der 7b oder ein anderer? Bedeutet bei dir VMware 9 die VMware Workstation 9?

Das du dein Acronis-tib-Image mit dem Converter wandeln konntest, bedeutet nicht, daß die VM nachher auch läuft. Dazu müßte der Converter mit allen Acronis-Versionen umgehen können, was er aber nicht macht. Geh daher den normalen Wiederherstellungsweg und leg eine passende VM an, worin du die Acronis-CD bootest und das Image über USB-Gerät oder Netzwerkfreigabe zurückspielst.
Ansonsten schau dir mal direkt den Thread Wichtig: Virtualisierung tib-Image in VMware Player ohne Converter an.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14631
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 04.04.2013, 00:00

Denny546 hat geschrieben:Anbei noch die VMX datei die ich vom Image habe.

.
ide0:0.present = "TRUE"
ide0:0.fileName = "myBackup201304.vmdk"


du brauchst statt den beidenZeilen diese:


scsi0.present = "TRUE"
scsi0.virtualDev = "lsisas1068"
scsi0:0.present = "TRUE"
scsi0:0.fileName = "myBackup201304.vmdk"

Danach noch einmal Converter starten und "configure machine" aussuchen

Member
Beiträge: 12
Registriert: 02.04.2013, 16:46

Beitragvon Denny546 » 04.04.2013, 13:25

@Dayworker:

wie bekomme ich raus, welcher Bluescreen of Death es ist? Wo steht sowas? Der Bluescreen verschwiendet so schnell wieder, dass ich nicht mal nen screenshot machen kann bevor die VM neu startet.

VMWare9 = Workstation gemeint.

Dein Lösungsvorschlag geht leider nicht, da ich nicht genügend Plattenplatz habe :-( hatte ich mir auch schon durchgelesen.


@Ulli:
Danke für die 4 lines. Habe die beiden Zeilen mit den von Dir vorgegebenen ausgetauscht. Leider sagt mir der Converter "Es können keine hardwareinformationen für die ausgewählte maschine abgerufen werden" :-(

Gruß
Denny

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11912
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 04.04.2013, 13:33

Bei sämtlichen OS aus dem Hause Winzigweich tut man immer gut daran, den autom.Reboot im Fehlerfall gleich als erste Maßnahme abzuschalten.
Der autom.Reboot mag ja praktisch sein, produziert bei schwereren Fehlern jedoch nur eine Endlosschleife. Das kannst du jedoch auch extern über eine Hilfs-VM, bevorzugt gleiches oder neueres OS, korrigieren.

Member
Beiträge: 78
Registriert: 30.05.2011, 12:15
Wohnort: Hessen

Beitragvon kutho » 04.04.2013, 16:27

Im Notfall kann man die Bluescreen-Meldung mit einem Handy einfangen -- einfach ein Video erstellen und zur entsprechenden Stelle laufen lassen.

Aber grundsätzlich ist es sinnvoll den automatischen Neustart abzustellen -- nur selten habe ich es bisher erlebt das dass "OS aus dem Hause Winzigweich" nach einem Neustart ohne Probleme weitergelaufen ist. (ausser kurzzeitig bei Hardware (RAM) Problemen)

Member
Beiträge: 12
Registriert: 02.04.2013, 16:46

Beitragvon Denny546 » 04.04.2013, 22:26

Hallo Dayworker,

ok, also es ist der berüchtigte 7b BSOD :-(

Hilft diese Info jetzt weiter?

Viele Grüße
Denny

Member
Beiträge: 359
Registriert: 28.11.2011, 09:46

Beitragvon weigeltchen » 04.04.2013, 22:58

Ich habe so Verständnisprobleme mit der Fragestellung. Du konvertierst also einen Blechrechner mit OS Win7 32 Bit. Dazu verwendest Du VMware Converter yxz. Wohin konvertierst Du diesen Rechner? Auf welcher Plattform möchtest Du dann die konvertierte VM laufen lassen?

Experte
Beiträge: 1533
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 05.04.2013, 09:39

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann soll die physische Maschine, auf der die Workstation läuft, konvertiert werden und dann auf dem gleichen Rechner als virtuelle Maschine laufen (Inception lässt grüßen).

Der Stop 0x0000007b bedeutet "INACCESSIBLE BOOT DEVICE". Der Kernel hat alle kritischen Treiber (HKLM\System\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase) geladen und kann trotzdem das System-Volume nicht finden. Entweder fehlt der Treiber für den virtuellen Festplattencontroller oder es liegt eine Fehlkonfiguration vor.

Member
Beiträge: 12
Registriert: 02.04.2013, 16:46

Beitragvon Denny546 » 05.04.2013, 18:07

Hallo,

Danke dass Ihr nem Anfänger in dieser Materie so geduldig antwortet :-)

@weigeltchen:

Meine Zielsetzung war, die Kiste auf der derzeit Win 7 32b läuft zu virtualisieren damit ich bei einem Umstieg auf Win7 64b zurgriff auf eine art Live Image habe welches in der VM läuft und ich sozusagen die Installation aller Programme und Einstellung auf Basis der 32bit version vornehmen kann.

@thc
ok, und wie bekomme ich da eine neue Konfiguratoin hin?
bzw. leider hilft mir Continuums tip auch nicht weiter (der sich ja schona uf die Festplatte bezog) da der Converter meint, dass er keine Hardware analysieren könnte :-(

Leider sagt mir der Converter "Es können keine hardwareinformationen für die ausgewählte maschine abgerufen werden"


Viele Grüße und schönes Wochenende
Denny

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11912
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 05.04.2013, 18:30

Mit welcher Converter-Version versuchst du die Re-Config?

Member
Beiträge: 12
Registriert: 02.04.2013, 16:46

Beitragvon Denny546 » 05.04.2013, 18:32

Hallo Dayworker,

ich habe die Version 5.0.0 - 470252

Gruß
Denny

Experte
Beiträge: 1533
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 05.04.2013, 19:19

ok, und wie bekomme ich da eine neue Konfiguratoin hin?


Das Problem ist ja, das der Converter eigentlich genau das vermeiden sollte...

Was für einen Controller bzw. Festplatte hat denn die physische Maschine?

Member
Beiträge: 12
Registriert: 02.04.2013, 16:46

Beitragvon Denny546 » 05.04.2013, 19:23

Hi Thc

da läuft ne Samsung SSD 256 GB Modell 830

Intel X38/48 Controller
Oder Intel 82801HB Festplattencontroller

Gruß
Denny

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11912
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 05.04.2013, 19:58

Denny546 hat geschrieben:ich habe die Version 5.0.0 - 470252
Okay, hattest du den Converter vollständig installiert gehabt?
Falls ja und vor allem sich die Converter-Inst nicht im Umfang verändert hat, müßte auch ein Lokaler Converterdienst mitinstalliert worden sein. Haut das soweit noch hin?

Member
Beiträge: 12
Registriert: 02.04.2013, 16:46

Beitragvon Denny546 » 06.04.2013, 03:06

Hallo Dayworker,

hmm ich versteh nicht was du mit richtig installier meinst.
Der Converter ist installiert und wenn ich den conv. starte dann melde ich mich lokal an
"Verbindung mit lokalen Server herstellen".

Meinst Du das damit ? Ein Converter Dienst im Taskmanager kann ich nicht sehen wenn er läuft.

Viele Grüße
Denny

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11912
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 06.04.2013, 04:42

Wenn ich meine ältere Converter-Version starte, muß ich mich nirgends anmelden. Das mit dem "Verbindung mit lokalen Server herstellen" hatte ich meiner Erinnerung nach immer nur dann, wenn ich bei der Inst nicht alle Teile ausgewählt hatte. Dadurch fehlen dem Converter genau die Teile, die er für eine lokale Convertierung oder auch Re-Config braucht. Der Converter geht ansonsten schlicht davon aus, daß auf dem angesprochenen Rechner ein ESX/ESXi (eventuell auch WS, Player oder Fusion) läuft. Da dem bei dir nicht der Fall ist, kommt der Converter dann mit der wenig zielführenden Meldung "Es können keine Hardwareinformationen für die ausgewählte Maschine abgerufen werden".
Eine Neu-Inst des Converters per "Ausführen als Admin" sollte das Problem beseitigen.

Member
Beiträge: 12
Registriert: 02.04.2013, 16:46

Beitragvon Denny546 » 06.04.2013, 14:00

Hallo Dayworker,

anscheinend war da bei der Installation was schief gelaufen.
Ich habe mir jetzt die aktuelle Version 5.0.1 Version 875114 heruntergeladen und neu installiert.

Nun bekomme ich auch keine Anmeldungsseite mehr, 3 Dienste wurden installiert und die Fehlermeldung mit der fehlenden Hardware kommt beim "Maschine konfigurieren" nicht mehr.. Vielen Dank für Deinen Hinweis.

Eine erneutes "Konfigurieren" der VM-Ware mit und ohne Ullis Anpassungen an der vmx Datei erzeugen bei mir jedoch immer ein "Fehlgeschlagen"

Der Converter meldet mir dann :
FEHLGESCHLAGEN: Erstellen von '\\.\vstor2-mntapi10-shared-32695150000050060000000018000000\$Reconfig$' nicht möglich


Woran kann das liegen?

Gruß
Denny


Zurück zu „Converter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast