Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Bestehendes System in eine VM Migrieren! Aber wie ??? :(

P2V, V2V

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 65
Registriert: 14.05.2004, 10:56

Bestehendes System in eine VM Migrieren! Aber wie ??? :(

Beitragvon DCaratella » 14.05.2004, 11:08

Hi,

also folgendes Szenario...

Ich will meinen Arbeitsplatz PC (Windows XP Prof) bzw. System auf einem anderen Rechner als VM laufen lassen

Folgende Schritte gemacht:

1. Meinen Arbeitsplatz PC aus der Domäne genommen
2. Von der Partiotion nen Ghost Image erstellt (Symantec Ghost 8.0 Corporate Edition)
3. Auf dem VMware rechner ne neue VM erstellt (windows xp professional angegeben) und das Image über LAN wiedereingespielt.
4. nach erfolgreichen aufspielen des images --> Bluescreen
5. in der VM mit der winXP CD gebootet und über die Reperaturkonsole die HAL.dll & NTOSKRNL.exe von der cd auf die windows xp vm partition kopiert bzw. ersetzt...

Nun bekomm ich dennoch nen Bluescreen und das OS Bootet in der VM nicht.


Anmerkung:
Jetzt kommt mir bitte nicht vonwegen nimm den P2V Assistant...

Hat irgendjemand einen Lösungsweg für dieses Problem was auch ein Leihe versteht? :(

wäre echt nett, wenn mir da einer weiterhelfen könnte

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 91
Registriert: 31.03.2004, 11:04
Kontaktdaten:

Beitragvon gsx² » 14.05.2004, 17:14

hallo

ich habs auch schonmal versucht - ein v2p mit der hand anzufertigen
ähnlicher ansatz wie du
kernel&hal ausgetauscht
allerdings fehlen die Festplatten-Treiber (eigentlich alle neuen Treiber)Einträge in der registry
das hab ich auch nicht geschafft diese so zu editieren das die vm nicht bsod`d (bluescreenofdeath`ed:)

zum teil hab ich auch schon den verdacht gehabt, vmware baut in seine pcs mit absicht irgendsoeine abfrage ein :twisted:

IMHO geht das gar nicht ohne den p2v assistenten
vmware bietet das als consulting an - wenns da einen vernünftigen workaround gäbe würden sie kein geschäft mit solchen consultings machen

gottseidank bin ich jetzt in der p2v v2 beta :lol:

aber vielleicht findest du noch eine möglichkeit
wenn ja lass es mich wissen

sorry wenn ich dir mit meinem beitrag nicht helfen konnte

lg gsx²

Member
Beiträge: 65
Registriert: 14.05.2004, 10:56

Beitragvon DCaratella » 14.05.2004, 19:06

naja das ist schade @ gsx² .... :) genau das wollte ich nicht hören, denn ich bin schon langsam am verzweifeln :)

ich werde noch einen versuch starten alle treiber vom bestehenden system zu deinstallieren haupsächlich den chipsatz und idecontroller treiber :) und dann nochmal nen image ziehen...!
aber ich denke dass das wieder fehlschlagen wird!

das problem ist halt dass ich p2v leider nirgends finde irgendwo bei emule eins das auvh wirklich funzt! um es einfach mal zu testen! wenn die tests erfolgreich vonstatten gehen würden, dann würde ich auch die original lizenz ordern!

aber ich hab leider noch keine quelle gefunden, woher ich das aus deutschland beziehen könnte!
ne beta ums zu testen würde mir auch schon reichen :( aber ich weiss nicht wo ich soetwas finde bzw. was der preis für die full ist

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14659
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 16.05.2004, 14:43

Hi
p2v macht auch nichts anderes als ein paar Dateien auszutauschen und ein paar Registryeintraege zu aendern. Der VMware P2V assistant kocht auch nur mit Wasser.

Es geht um diese Dateien - alle Angaben ohne Gewaehr - sind fuer 2k


deaktivieren:
vpcsrvc.sys
MRxVPC.sys
VPCMap.exe
vpc-s3.sys
netfin.sys
cpqdmi.exe
cpqalert.exe

aktivieren:
vpc-8042.sys

austauschen:

. \WINNT\System32\hal.dll
. \WINNT\System32\kernel32.dll
. \WINNT\System32\ntdll.dll
. \WINNT\System32\ntoskrnl.exe
. \WINNT\System32\win32k.sys
. \WINNT\System32\winsrv.dll

einfuegen:

. \WINTNT\System32\drivers\<drivers>
atapi, intelide, pcide, pciidex, buslogic

Ich experimentiere mit dieser Methode:

1. Installation des selben Systems auf VMware. - keine vmware-tools

- ich nehme kein ghost-image - was wahrscheinlich sowieso nicht bootet sondern setze in das neue System die alten Sachen ein.

2. Booten des Echtrechners mit Bart PE und Brennen von Windows/Winnt mit Programm-Ordner und Profil-Ordner auf CD/DVD.

3. Booten des VMware-targets mit Barts PE.
- austauschen der Dateien - Achtung - auch die Files im dll-cache sind zu beruecksichtigen

- deaktivieren der Treiber die nicht mehr gebraucht werden - das mache ich indem ich mit loadhive.exe die Registry in mein Bart PE lade

- aktivieren der neuen Treiber

Solange das transferierte System noch rum zickt habe ich das extra installierte System in einem Ordner Winnt-old mit auf Platte und kann per boot.ini mal das eine mal das andere System booten.

Die Platte steht dabei auf nonpersistent oder undoable. Erst wenn ich weiss das ich alle noetigen Aenderungen in einem Durchgang vorgenommen habe lasse ich das System weiterlaufen.
Das ist alles noch experimentell - sobald ich etwas habe was fuer die meisten Faelle funktioniert werde ich das hier posten.

Continuum

Member
Beiträge: 65
Registriert: 14.05.2004, 10:56

Beitragvon DCaratella » 17.05.2004, 08:14

alles schön und gut, aber der Aufwand ist zu enorm :) da bevorzuge ich eher weitere Guest OS manuell zu installieren, konfigurieren und die daten dann einzuspielen *g* oder eben Grundimages von verschiedenen OS anzulegen ;) und dann nachher eben nur die daten des echtrechners zu übernehmen :P

aber mal ne andere frage, ... gibts den p2v assistant hier in deutschland ? wenn ja wo? wäre nett, wenn mir jemand nen link posten würde mit preisangaben! denn vielleicht lohnt sich ne hoffentlich einmalige investition :)

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14659
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 17.05.2004, 16:37

Hi
ich glaube der p2v-assistent kostet um die 15000 Euro - lohnt sich also nur wenn man sowas jeden Tag machen will.
Im Moment kann der auch nur NT4 und Win2000 konvertieren - was sich aber wohl bald aendern wird.

Continuum

Member
Beiträge: 65
Registriert: 14.05.2004, 10:56

Beitragvon DCaratella » 17.05.2004, 16:56

ich habe nun ne "trialversion" getestet... aber ich kann damit leider kein win xp image machen... ich hoffe, dass dann endlich mal was gescheites rauskommt... die könnten doch wenigstens ne offizielle trial rausbringen die schweine :)) schließlich kauf ich nicht jeden tag lizenzen für 15000 € :)

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 17.05.2004, 17:00

da war der eine oder andere kommentar wohl glasklar am thema vorbei - oder was für "schweine" meinst du?

diesmal ohne gruss

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 91
Registriert: 31.03.2004, 11:04
Kontaktdaten:

Beitragvon gsx² » 17.05.2004, 17:17

@continuum

super ansatz!

mit pe und diversen rescue cd-isos wirds wirklich immer leichter
:lol: na gut leicht is übertrieben :)

ich habe trotzdem den verdacht,wie wenn hier vmware eben nicht nur mit wasser kocht
- ob die nicht doch ein spezialgewürz haben :twisted:
:?:
wie registriert du die ganzen neuen treiber ?
(ein ge-scriptetes suchen ersetzten mit der reg.exe wäre doch denkbar?)

@all schon wer erfahrung mit der sysprep.exe ?

:arrow: das wär doch was wenn wir das schaffen - können wir für vmware p2v -Consulting anbieten :P

auf ein neues *topmotiviert*

lg gsx²

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14659
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Erste Erfolge

Beitragvon continuum » 17.05.2004, 22:06

Das wird was ....

Ich habe es soeben geschafft ein Backup meines Hostsystems in eine VM zu quetschen.

Host:
Dualpentium 1266MHz
Via Board
Boot von Western Digital IDE
Adaptec 1200A Raidcontroller
1,5GB SDRAM
3-com nics
USB2 - PCI controller
OS: Demoversion 2k3 Server

VM:
Build 7568 Workstation auf dem selben Rechner wie oben

Ich war leider etwas zu radikal - auch meine User sind mir verloren gegangen.
Aber das kommt mir momentan wie eine kleine Nebensache vor.

Immerhin sieht es so aus als waere die Hardwareumstellung durchaus machbar.

Mehr zum Thema ... gleich oder morgen

Continuum

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14659
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

BINGO

Beitragvon continuum » 18.05.2004, 01:46

So gehe ich vor:

Von dem zu importierenden System eine Kopie machen - kein Clone oder Ghost:
Ich boote das alte System mit Barts PE
kopiere 3 Ordner in einen backup-Ordner - Windows, Programs, Local ...
diesen Ordner nenne ich "real"

- Ich installiere eine VM desselben Typs - Servicepackversion ohne VMware-tools oder Treiber

- ueber Netzwerk hole ich mir den "real" Ordner in die VM und speicher ihn als C:\real

- ich boote von Barts PE und gebe dem Bart PE per Floppy dieses script das dann von cmd aus aufgerufen wird:


Code: Alles auswählen

mkdir C:\vm

move C:\windows C:\vm\windows
move C:\"program files" C:\vm\"program files"
move C:\"documents and settings" C:\vm\"documents and settings"

move C:\real\windows C:\windows
move C:\real\"program files" C:\"program files"
move C:\real\"documents and settings" C:\"documents and settings"


copy C:\windows\system32\config C:\windows\system32\configbak
copy C:\windows\system32\drivers C:\windows\system32\driversbak

copy C:\vm\windows\system32\drivers\*.sys C:\windows\system32\drivers
     
copy C:\vm\windows\system32\config\AppEvent.Evt C:\windows\system32\config\AppEvent.Evt
copy C:\vm\windows\system32\config\default C:\windows\system32\config\default
copy C:\vm\windows\system32\config\default.sav C:\windows\system32\config\default.sav
.
.
.
und so weiter
.




Wenn ich die 3 Ordner auf der VM habe dauert die Neukonfiguration keine 5 Minuten und laeuft automatisch.

Alle Programme die einen eigenen Hardwaretreiber brauchen - VMware, twoOStwo, DaemonTools und aehnliche laufen nicht.
Alle anderen laufen - Webserver - Zeichenprogramme usw.
Der erste Start verlaeuft ohne bluescreen - ein Neustart wegen neu gefundener Hardware ist noetig - die Netzwerkeinstellungen muss man komplett neu machen.


So - jetzt verlasse ich mit dieser Sache die Oeffentlichkeit - wer noch mehr wissen will kann sich melden.

Ulli Hankeln

Member
Beiträge: 65
Registriert: 14.05.2004, 10:56

Beitragvon DCaratella » 18.05.2004, 13:16

also ich habe es mit sysprep probiert inklusive antwortfile bzw. sysprep.ini!
bei mir hat es nicht funktioniert, da die hardware zu unterschiedlich ist!

also wenn es die gleiche hardwarekonfiguration sein sollte! müsste es mit sysprep gehen!

bei unterschiedlicher hardwarekonfiguration ist da eher syspart angesagt ;) aber da check ich noch nicht so ganz durch :) aber ich werde es die tage mal probieren!

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14659
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 18.05.2004, 16:16

Hi

zu syspart:

wenn du eine Installation mit winnt32 /syspart:x /tempdrive:x /makelocalsource startest dann wird Festplatte X darauf vorbereitet in einen anderen Rechner eingebaut zu werden und auf diesem als C: in eine Installation zu starten.
Fuer das p2v Problem ist das uninteressant.

Continuum

Member
Beiträge: 65
Registriert: 14.05.2004, 10:56

Beitragvon DCaratella » 21.05.2004, 12:05

huhu leutz :(
so wie es aussieht, wird es kein vorbeikommen am p2v assistant zu geben! doch was bringt mir son teures stück software, wenn ich damit nichtmal windows xp images ziehen kann :-( zumindest habe ich es mit ner testversion probiert und da hat er sich dann beim erstellen der virtuellen maschine aufgehangen! na danke auch @ vmware :(

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 91
Registriert: 31.03.2004, 11:04
Kontaktdaten:

Beitragvon gsx² » 21.05.2004, 12:12

@DCaratella

p2v v2 wird xp können
desweiteren ist p2v in erster linie gedacht
alte server (nt4,win2000) zu migrieren
ich kenne keinen einzigen produktiven server der xp als os benutzt
:twisted:
doch einer: mein privater Webserver
:roll:

continuum sucht testimages: guckst du: http://vmware.itst.org/viewtopic.php?t=1996

hth

Member
Beiträge: 65
Registriert: 14.05.2004, 10:56

Beitragvon DCaratella » 21.05.2004, 13:16

@gsx² :P
bleibt nur abzuwarten bis v2 rauskommt :( denn ich verzweifle allmählich... das geld spielt keine rolle meinte mein cheffe *g* ich soll es eben in zich versschiedenen konstillationen tesen :)
und nun bin ich eben dabei, mir ne kleine domäne auf einem rechner einzurichten *g*

Win200 Server als Host OS
und naja dann eben die Clients Win XP ... (also beispielsweise nen image von meinem arbeitsplatz rechner da einbringen und den dann in die domäne hebeln usw) *g* alles muss mal getestet werden :P

aber wenn p2v momentan kein xp unterstützt bringts wohl leider herzlich wenig

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14659
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 21.05.2004, 17:26

Hi
wenn Geld keine Rolle spielt - schick mir die zu konvertierenden Rechner als Ghostimage und leg einen Schein dabei.

Continuum

Moderator
Beiträge: 317
Registriert: 02.03.2004, 22:50
Wohnort: Im Urlaub bis 02.08.2004
Kontaktdaten:

P2V V2 Beta-Test

Beitragvon HartmutSchaumburg » 24.05.2004, 20:18

Hallo GSX²

ich habe heute mit Hr. Hofmann, der Salesman von VMware EMEA gesprochen. Er hat mir, obwohl wir über P2V gsprochen haben, nichts von einer Beta-Testversion erwähnt.
Sei doch bitte mal so gut und schick mir die Mailadresse zu, wo ich bei VMware den Antrag stellen kann, in den Kreis der Beta Tester aufgenommen zu werden.

Hartmut

Member
Beiträge: 1
Registriert: 25.05.2004, 14:13

Preis für P2V

Beitragvon Magirus » 25.05.2004, 14:37

[quote="DCaratella"]alles schön und gut, aber der Aufwand ist zu enorm :) da bevorzuge ich eher weitere Guest OS manuell zu installieren, konfigurieren und die daten dann einzuspielen *g* oder eben Grundimages von verschiedenen OS anzulegen ;) und dann nachher eben nur die daten des echtrechners zu übernehmen :P

aber mal ne andere frage, ... gibts den p2v assistant hier in deutschland ? wenn ja wo? wäre nett, wenn mir jemand nen link posten würde mit preisangaben! denn vielleicht lohnt sich ne hoffentlich einmalige investition :)[/quote]

Hallo,

P2V kostet ca. 1700€ als StarterEdition für 15 Migrationen
ODER 7650€ unlimitiert. Es kommt aber noch 1 Jahr Support dazu.

Moderator
Beiträge: 317
Registriert: 02.03.2004, 22:50
Wohnort: Im Urlaub bis 02.08.2004
Kontaktdaten:

P2V und die Preise...

Beitragvon HartmutSchaumburg » 25.05.2004, 22:16

Hallo zusammen,

die (Angebots)-Preise für P2V incl. 16% MwSt. sind wie folgt:

P2V Starter Edition, berechtigt dazu, 25 Migrationen pro Jahr vom zertifizierten Partner durchführen zu lassen
2.320,00 €

P2V Enterprise Edition, berechtigt dazu, unlimitierte Migrationen pro Jahr vom zertifizierten Partner durchführen zu lassen
10.440,00 €

Das ist auf jedem Fall ein Invest, der sich lohnt.
Und:
Man braucht es noch nicht mal selber zu machen....


Hartmut

Member
Beiträge: 1
Registriert: 01.06.2004, 16:07

Beitragvon madman » 01.06.2004, 16:20

hallo,

ich hab mir den thread jetzt nicht ganz durchgelesen aber hat schon mal wer von euch was vom impfen gehört?
dazu gabs mal im ct einen artikel -> es werden einfach alle ide treiber entpackt und in der registry ein paar kleine änderungen gemacht damit die treiber auch verwendet werden können und dann funktioniert auch das ghosten ohne probleme ... hab ich hier schon 5-6 mal ohne probleme gemacht (is einfach toll wenn man von einer produktivmaschine eine "kopie" machen kann und auf der erst was ausprobieren oder zum rumspielen -> einfach leiwand :)

edit4: so nebenbei funktioniert das gleiche auch umgekehrt (vm images auf rechner moven (auch scho ein paar mal gmacht)

ich häng die files in plaitext einfach mal dran

(c) ct (der artikel hat "umzug mit tücken" geheißen


VORSICHT!!! bei einem windows 2000 sp4 system bitte das script ändern so das die files nicht aus der driver.cab sondern aus der sp4.cab entpackt werden!

MERGEide.bat:

Code: Alles auswählen

@echo off
if "%1"=="" goto noarg
set ctdir=%1:\i386
goto tryit

:noarg
set ctdir=%SystemRoot%\Driver Cache\i386

:tryit
if exist "%ctdir%\driver.cab" goto isda
echo *** Datei %ctdir%\Driver.cab nicht gefunden ***
echo.
echo Bitte legen Sie Ihre Windows-XP-Installations-CD ein und rufen Sie danach
echo dieses Programm erneut auf, wobei Sie den Laufwerksbuchsten Ihres CD-ROM-
echo Laufwerks als Parameter angeben. Der Befehl sollte also beispielsweise
echo.
echo %0 D
echo.
echo lauten, wobei Sie das D gegebenenfalls durch den Laufwerksbuchstaben
echo Ihres CD-ROM-Laufwerks (ohne Doppelpunkt) ersetzen müssen.
echo.
goto raus

:isda
echo Extrahiere Treiberdateien...
expand>NUL "%ctdir%\driver.cab" -f:Atapi.sys "%SystemRoot%\System32\Drivers"
if errorlevel 1 goto fehler1
expand>NUL "%ctdir%\driver.cab" -f:Intelide.sys "%SystemRoot%\System32\Drivers"
if errorlevel 1 goto fehler1
expand>NUL "%ctdir%\driver.cab" -f:Pciide.sys "%SystemRoot%\System32\Drivers"
if errorlevel 1 goto fehler1
expand>NUL "%ctdir%\driver.cab" -f:Pciidex.sys "%SystemRoot%\System32\Drivers"
if errorlevel 1 goto fehler1
echo Erledigt.
echo Eintragen der Registry-Settings...
regedit -s MergeIDE.reg
if errorlevel 1 goto fehler2
echo Erledigt.
goto raus

:fehler1
echo Fehler beim Extrahieren der Treiberdateien
goto raus

:fehler2
echo Fehler beim Eintragen der Registry-Settings
goto raus

:raus
set ctdir=



MergeIDE.reg

Code: Alles auswählen

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\primary_ide_channel]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="atapi"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\secondary_ide_channel]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="atapi"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\*pnp0600]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="atapi"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\*azt0502]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="atapi"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\gendisk]
"ClassGUID"="{4D36E967-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="disk"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#cc_0101]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="pciide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_0e11&dev_ae33]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="pciide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_1039&dev_0601]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="pciide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_1039&dev_5513]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="pciide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_1042&dev_1000]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="pciide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_105a&dev_4d33]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="pciide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_1095&dev_0640]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="pciide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_1095&dev_0646]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="pciide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_1095&dev_0646&REV_05]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="pciide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_1095&dev_0646&REV_07]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="pciide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_1095&dev_0648]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="pciide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_1095&dev_0649]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="pciide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_1097&dev_0038]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="pciide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_10ad&dev_0001]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="pciide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_10ad&dev_0150]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="pciide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_10b9&dev_5215]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="pciide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_10b9&dev_5219]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="pciide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_10b9&dev_5229]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="pciide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_1106&dev_0571]
"Service"="pciide"
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_8086&dev_1222]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="intelide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_8086&dev_1230]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="intelide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_8086&dev_2411]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="intelide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_8086&dev_2421]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="intelide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_8086&dev_7010]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="intelide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_8086&dev_7111]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="intelide"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\CriticalDeviceDatabase\pci#ven_8086&dev_7199]
"ClassGUID"="{4D36E96A-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}"
"Service"="intelide"

;Add driver for Atapi (requires Atapi.sys in Drivers directory)

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\atapi]
"ErrorControl"=dword:00000001
"Group"="SCSI miniport"
"Start"=dword:00000000
"Tag"=dword:00000019
"Type"=dword:00000001
"DisplayName"="Standard IDE/ESDI Hard Disk Controller"
"ImagePath"=hex(2):53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,5c,00,44,00,\
  52,00,49,00,56,00,45,00,52,00,53,00,5c,00,61,00,74,00,61,00,70,00,69,00,2e,\
  00,73,00,79,00,73,00,00,00

;Add driver for intelide (requires intelide.sys in drivers directory)

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\IntelIde]
"ErrorControl"=dword:00000001
"Group"="System Bus Extender"
"Start"=dword:00000000
"Tag"=dword:00000004
"Type"=dword:00000001
"ImagePath"=hex(2):53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,5c,00,44,00,\
  52,00,49,00,56,00,45,00,52,00,53,00,5c,00,69,00,6e,00,74,00,65,00,6c,00,69,\
  00,64,00,65,00,2e,00,73,00,79,00,73,00,00,00


;Add driver for Pciide (requires Pciide.sys and Pciidex.sys in Drivers directory)

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\PCIIde]
"ErrorControl"=dword:00000001
"Group"="System Bus Extender"
"Start"=dword:00000000
"Tag"=dword:00000003
"Type"=dword:00000001
"ImagePath"=hex(2):53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,5c,00,44,00,\
  52,00,49,00,56,00,45,00,52,00,53,00,5c,00,70,00,63,00,69,00,69,00,64,00,65,\
  00,2e,00,73,00,79,00,73,00,00,00




Lizenz.txt:

Code: Alles auswählen

              c't - Magazin fuer Computertechnik

                Verlag Heinz Heise GmbH & Co KG
                      Helstorfer Str. 7
                      30625 Hannover

Die in diesem Archiv enthaltene Software ist urheberrechtlich geschuetzt.
Es handelt sich nicht um Public-Domain-Software. Sie ist nicht fuer den
Handel bestimmt. Im allgemeinen ist fuer das Verstaendnis und die
Inbetriebnahme der Software der dazu in c't veroeffentlichte Artikel
Voraussetzung. Wir koennen keine Hilfestellung geben, wenn der
entsprechende Artikel beim Anwender nicht bekannt ist.

Sie erhalten die Genehmigung, dieses Archiv in Datennetzen zu kopieren und
auch Teile daraus Ihren Usern zum Download anzubieten, sofern Sie folgende
Bedingungen einhalten:

1. Den Usern duerfen neben den ueblichen Gebuehren keine zusaetzlichen
   Kosten entstehen.
2. Der Anwender muss ueber den Ursprung der Software informiert sein.

!!!        Diese Genehmigung gilt nicht fuer den Bildschirmtext        !!!
                 der DBP Telekom oder aehnliche Systeme.




0218-206.txt:

Code: Alles auswählen

Umzug mit Tücken
Windows 2000 und XP auf einen anderen PC retten
-----------------------------------------------
c't 18/02, Seite 206 (axv)


MergeIDE.bat schreibt die Informationen aus MergeIDE.reg in die XP-Registry
MergeIDE.reg Registry-Datei mit Informationen zu den unterschiedlichen IDE-Adaptern


edit: codetags gesetzt
edit2: lizenzinfos geaddet
edit3: cleanup :)

Member
Beiträge: 79
Registriert: 22.04.2004, 13:32

Beitragvon zaptac » 02.06.2004, 11:27

Hi,

madman hat geschrieben:hallo,

ich hab mir den thread jetzt nicht ganz durchgelesen aber hat schon mal wer von euch was vom impfen gehört?


Ja, ich wollte den Tipp auch grade posten.
Hat bis auf einmal immer geklappt. In dem unglücklichen Fall hatte es ein W2k Server nicht geschafft (weder Maus noch Tastatur gingen... pfff).
Geholfen hat dann eine Reparaturinstallation wie zB. hier beschrieben:
http://www.hohlfeld.de/tipp0402.htm. Hinterher liefen Oracle und Topend noch, und das will was heissen: die sind eigentlich rohe Eier.
Bei der Reparaturinstallation benötigt man den WindowsKey und muß (falls man keine Slipstream CD nutzt) unbedingt nochmal das Servicepack und alle Patches drüberbügeln! (Tipp: http://download.winboard.org/downloads.php?ordner_id=69)

Die Images verfrachte ich immer dd über ssh, gut eignet sich zu dem Zweck z.B. ein Knoppix ISO-Image http://www.knopper.net/knoppix.

Gruß, Zaptac

Member
Beiträge: 65
Registriert: 14.05.2004, 10:56

Beitragvon DCaratella » 02.06.2004, 15:55

zaptac hat geschrieben:Hi,

madman hat geschrieben:hallo,

ich hab mir den thread jetzt nicht ganz durchgelesen aber hat schon mal wer von euch was vom impfen gehört?


Ja, ich wollte den Tipp auch grade posten.
Hat bis auf einmal immer geklappt. In dem unglücklichen Fall hatte es ein W2k Server nicht geschafft (weder Maus noch Tastatur gingen... pfff).
Geholfen hat dann eine Reparaturinstallation wie zB. hier beschrieben:
http://www.hohlfeld.de/tipp0402.htm. Hinterher liefen Oracle und Topend noch, und das will was heissen: die sind eigentlich rohe Eier.
Bei der Reparaturinstallation benötigt man den WindowsKey und muß (falls man keine Slipstream CD nutzt) unbedingt nochmal das Servicepack und alle Patches drüberbügeln! (Tipp: http://download.winboard.org/downloads.php?ordner_id=69)

Die Images verfrachte ich immer dd über ssh, gut eignet sich zu dem Zweck z.B. ein Knoppix ISO-Image http://www.knopper.net/knoppix.

Gruß, Zaptac

ich verstehe grad ehrlichgesagt 0 wovon du redest :-/

Member
Beiträge: 65
Registriert: 14.05.2004, 10:56

Beitragvon DCaratella » 02.06.2004, 16:03

(c) ct (der artikel hat "umzug mit tücken" geheißen


in welcher ct wars denn drin ? in der 18/02 ?

Member
Beiträge: 79
Registriert: 22.04.2004, 13:32

Beitragvon zaptac » 03.06.2004, 08:08

Guten Morgen,

DCaratella hat geschrieben:ich verstehe grad ehrlichgesagt 0 wovon du redest :-/

Was konkret verstehst du nicht?
Ich schrieb mein paar Cent zum Verfrachten einer nativen Windowsinstallation in eine VMWare, darauf lief IMHO der bisherige Thread hinaus.

Also:

DCaratella hat geschrieben:
zaptac hat geschrieben:
madman hat geschrieben:ich hab mir den thread jetzt nicht ganz durchgelesen aber hat schon mal wer von euch was vom impfen gehört?



Madman beschreibt hier (ausführlich) ein Verfahren, das die c't "Impfen" genannt hat. Die Prozedur basiert auf dem M$ Knowledge-Base (http://support.microsoft.com/) Artikel Q271965. Sinn des ganzen ist es Windows alternative IDE-Treiber nahezulegen, die es Nutzen soll, falls der Zugriff auf die Festplatte fehlschlägt. Damit kann man den Bluescreen "INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE" umgehen (bzw. fortlaufender Reboot, wenn das so konfiguriert ist).

zaptac hat geschrieben:Ja, ich wollte den Tipp auch grade posten.
Hat bis auf einmal immer geklappt.


Hiermit bestätige ich Madmans Erfahrung, dass das "Impfen" beim Umzug in eine VMWare hilfreich ist.

zaptac hat geschrieben:In dem unglücklichen Fall hatte es ein W2k Server nicht geschafft (weder Maus noch Tastatur gingen... pfff).


Wie gesagt, einmal hatte das "Impfen" nicht geholfen, folgend die Lösung in jenem Fall:

zaptac hat geschrieben: Geholfen hat dann eine Reparaturinstallation wie zB. hier beschrieben:
http://www.hohlfeld.de/tipp0402.htm. Hinterher liefen Oracle und Topend noch, und das will was heissen: die sind eigentlich rohe Eier.
Bei der Reparaturinstallation benötigt man den WindowsKey und muß (falls man keine Slipstream CD nutzt) unbedingt nochmal das Servicepack und alle Patches drüberbügeln! (Tipp: http://download.winboard.org/downloads.php?ordner_id=69)


Da war noch der Hinweis, dass bei einer Reparaturinstallation wieder das originale Windows (mit allen Fehlern) hergestellt wird, es müssen also alle Servicepacks und Patches nachgezogen werden.

zaptac hat geschrieben:Die Images verfrachte ich immer dd über ssh,

Ich verwende statt dem (teuren) "Ghost" dd und ssh.
Vorteile:
- kostenlos (bei praktisch jeder Linuxdistribution dabei)
- flexibel
Anwendungsbeispiel kann ich bei Interesse gerne posten.

zaptac hat geschrieben:gut eignet sich zu dem Zweck z.B. ein Knoppix ISO-Image http://www.knopper.net/knoppix.


Knoppix ist ein komplett von CD (bzw. in VMWare von einem ISO-Image) laufendes Linux mit allen Schikanen. Guter Werkzeugkasten.

zaptac hat geschrieben:Gruß, Zaptac


Höflichkeit kann nicht schaden.

DCaratella hat geschrieben:
(c) ct (der artikel hat "umzug mit tücken" geheißen


in welcher ct wars denn drin ? in der 18/02 ?


Richtig: c't 18/02, Seite 206 http://www.google.de/search?num=30&hl=de&ie=UTF-8&as_qdr=y&q=%22umzug+mit+t%C3%BCcken%22&as_qdr=y&btnG=Suche&meta=

Zaptac


Zurück zu „Converter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste