Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Howto P2V Windows 2008 R2

P2V, V2V

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14641
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Howto P2V Windows 2008 R2

Beitragvon continuum » 06.03.2010, 02:43

da man mit Converter und Windows 2008 R2 recht schlechte Karten hat habe ich mal ein Howto geschrieben wie man sich auch ohne Converter gut behelfen kann.

Die Anleitung mag nicht in jedem Fall funktionieren .... bei mir klappt es alles wie beschrieben.

http://sanbarrow.com/p2v2008r2.html

Bei Problemen einfach fragen ...

Das Howto passt vielleicht auch bei anderen 2008 Varianten - evtl auch bei Windows 7

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11958
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 06.03.2010, 13:13

Da W2k8-R2 der offiziell einzig verbliebene Server von "Winzigweich" ist, werden sich schon viele daran mehr oder weniger die Zähne ausgebissen haben.
Ich sage also: VIELEN DANK und ein bisken vom " Mad Scientist" sollte in jedem von uns leben. :D

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14641
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 14.03.2010, 04:03

kleines addon

Coldclone P2V ueber iSCSI : http://sanbarrow.com/coldclone-via-iscsi.html

direkt von der Source in RDM oder SAN LUNS ...
direkt von der Source in eine VM auf ESXi ....

Aus der Reihe : MOA : Tips und Tricks - wenn es anfaengt Spass zu machen ;)

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14641
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 23.08.2010, 03:14

die neueste Version des VCenter plugins unterstuetzt anscheinend jetzt auch endlich 2008 R2

Member
Beiträge: 162
Registriert: 02.04.2010, 11:02

Beitragvon drnicolas » 14.02.2012, 18:10

Ich habe versuct einen W2008R2 zu konvertieren.

Dazu wurde per Anleitung zunächst die Festplatte mit disk2vhd konvertiert, dann mit dem Starwind-Tool in ein vmdk konvertiert.

Danach eine neue VM erstellz und die vorhandene vmdk angehängt.
Jetzt kriege ich die folgende Fehlermeldung:

inschalten des Moduls DevicePowerOn fehlgeschlagen.
Virtuelles SCSI-Gerät für scsi0:0, '/vmfs/volumes/4f28d5f9-cea5179f-3daf-001b2178cf3b/GALILEO2010.thomae.nickisch/GALILEO2010.vmdk' konnte nicht erstellt werden
Festplatte scsi0:0 konnte nicht geöffnet werden: Nicht unterstützter oder ungültiger Festplattentyp 7. Vergewissern Sie sich, dass die Festplatte importiert wurde.

Was heisst das ?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14641
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 14.02.2012, 18:46

starwind-convert kennt keine ESXi compatible vmdks

deswegen erst importieren mit vmkfstools a la

vmkfstools -i "hochgeladene.vmdk" "2k8-system.vmdk" -d thin

der rote teil ist optional - nur wenn du thin provisioned haben willst

Member
Beiträge: 162
Registriert: 02.04.2010, 11:02

Beitragvon drnicolas » 15.02.2012, 13:46

Zunächst mal vielen Dank.
Ich glaube, das Problem beginnt schon früher ...

Mit disk2vhd die Systemplatte des W2008 konvertiert - gefreut, dass die VHD nur 46GB gross ist - die Partition selbst ist 220GB gross.

Beim anschliessenden V2V wird auch die Konvertierung nach ESX angeboten - dann würde das vmdk aber 465GB gross - so gorss wie die ganze Orginalplatte !!!

Also habe ich VMWare growable Image genommen - das bleibt klein, verursacht aber die Probleme.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14641
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 15.02.2012, 14:44

ja - und die growable vmdk musst du dann mit vmkfstools importieren

Member
Beiträge: 162
Registriert: 02.04.2010, 11:02

Beitragvon drnicolas » 17.02.2012, 22:12

Leider komme ich nicht weiter ...
Zuerst mit disk2VHD die physische Maschine konvverteiert

Dann mit Starwind V2V in eine VMWARE growable Platte umewandelt - ca 42GB für eine max 465GB grosse Platte

Dann das Image in den Datastore meiner ESX5i geladen

jetzt die Platte mit folgendem Kommando importiert (über SSH) :

~ # vmkfstools -i "/vmfs/volumes/datastore1/GALILEO2010/GALILEO2010.vmdk" "/vmfs/volumes/datastore1/GALILEO2010/GALILEO2010_1.vmdk"
Destination disk format: VMFS zeroedthick
Cloning disk '/vmfs/volumes/datastore1/GALILEO2010/GALILEO2010.vmdk'...
Clone: 100% done.
~ #

Überraschenderweise ist das Ziel-Image dann NUR ca 488MB gross, keineswegs aber 42 oder 46GB wie erwartet, auch nicht 488GB

woran liegt das ?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14641
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 17.02.2012, 22:49

das ist wirklich komisch ....
kann verschiedene Ursachen haben ... ruf doch mal an - dann sprechen wir die Sache mal durch


Zurück zu „Converter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast