Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Start ohne Screen, Inst. Win 95 nicht möglich

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 4
Registriert: 26.03.2003, 23:59
Wohnort: Rheinfelden
Kontaktdaten:

Start ohne Screen, Inst. Win 95 nicht möglich

Beitragvon markgran » 03.04.2003, 16:54

Hallo,
nach der erfolgreichen Installation von VMWare leider das nächste Problem (Suse 8.1): VMWare startet, greift kurz auf das Diskettenlaufwerk zu und verschwindet dann. Das Programm bleibt dann aktiv, d.h. bei einem erneuten Start bekomme ich die Meldung, dass bereits eine virtuelle Maschine läuft. Diese virtuelle Maschine kann ich nirgends abbrechen, d.h. ich muss den Computer (Linux) neu starten. Beim ersten Power on von VMWare bekomme ich die Meldung:
'Your X server has support for the XFree86 DGA extension, but that support does not offer any acceleration. While fullscreen mode will be available, it may have low performance.''
Ich habe den Verdacht. dass es an vmmon liegt, da ich bei der Compilierung (via vmware-config.pl) dort einige Fehlermeldungen gesehen habe. Die letzte Meldung ist allerdings, dass das Modul einwandfrei in den Kernel eingebunden wurde.
Wie kann ich das Problem lösen?
Vielen Dank für Eure Hilfe.
Gruss Markus[/i]

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 183
Registriert: 29.07.2002, 08:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon macmewes » 10.04.2003, 15:59

Martin's VMware - Antwort Nummer Zwei:

Zu wenig Angaben:

Leider fehlt hier eine der folgenden Angaben:
Welche VMware-Version hast Du?
Welchen VMHost setzt Du ein?
Um welchen VMGast geht es?

Grundlegende Links:
Deutsche Doku
http://www.vmware.com/de/pdf/ws32_manual_de.pdf

Member
Beiträge: 4
Registriert: 26.03.2003, 23:59
Wohnort: Rheinfelden
Kontaktdaten:

Beitragvon markgran » 11.04.2003, 08:27

Hallo,
ich habe die Trialversion von VMWare 3.2, der Host ist Suse Linux 8.1, der Gast eigentlich egal, ich habe Win 95 und 98 probiert und bei beiden die selben Probleme.
MfG markus

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 183
Registriert: 29.07.2002, 08:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon macmewes » 13.04.2003, 14:11

Hallo,

ich habe das wohl nicht richtig gelesen:

"Your X server has support for the XFree86 DGA extension, but that support does not offer any acceleration."

Das kannst im Konfigurationseditor abschalten.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 26.03.2003, 23:59
Wohnort: Rheinfelden
Kontaktdaten:

Beitragvon markgran » 13.04.2003, 16:04

Hallo,

ich weiß, ich muß mich noch in Linux einlesen. Aber auf die Schnelle 2 Fragen:
Das ist in der Sysconfig, oder? Wo muß ich das dann abschalten? Ich finde da nur was unter -Hardware --Video.
Die andere Frage: Ich wollte testhalber mal VMWare 4.0 installieren. Das verlangt Kernel-Module (real time clock function und config_parport_pc). Wo kann ich prüfen, ob diese Module eingebunden sind, bzw. wie kann ich die einbinden? yast -l habe ich probiert, dort wird nichts dergleichen aufgeführt.
Und noch was: Welches Buch läßt sich für Suse 8.1 empfehlen (für die Grundlagen)? Es nerrvt mich, wenn ich so was nicht selbst regeln kann und vielleicht ganz blöde Fragen stelle...
Vielen Dank.
Gruss
Markus

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 183
Registriert: 29.07.2002, 08:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon macmewes » 14.04.2003, 15:54

Hallo,

nein, wenn Du in VMware Deinen VMGast auswählst, dann kannst Du im Konfigurationseditor von VMware die EInstellungen für den VMGast ändern. Dort kannst Du dann auch "acelleration" abstellen.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 26.03.2003, 23:59
Wohnort: Rheinfelden
Kontaktdaten:

Beitragvon markgran » 20.04.2003, 00:47

Hallo,
das Problem war wohl zu einfach. Ich habe jetzt VMware 4.0 installiert. Nach ähnlichen Proglemen mit der Kompilierung habe ich in der Suse-Hilfe den Hinweis gefunden, dass zum Kompilieren eines neuen Kernels das ncurses-devel-Paket installiert sein muss. Jetzt hat's geklappt. Kann sein, daß das mit VMware 3.2 gleich ist. Muß man halt erst mal wissen.

Danke für die Hilfe. Hab wieder mal was gelernt.
Gruss
Markus


Zurück zu „VMware Workstation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste