Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Formatierung einer virtuellen Festplatte

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 52
Registriert: 08.02.2004, 15:05

Formatierung einer virtuellen Festplatte

Beitragvon pix » 04.11.2004, 09:29

Hallo,

meine Frage an euch.
Welches Programm nutzt ihr zur Formatierung einer virtuellen Festplatte?

Hintergrund:
Normalerweise nutze ich zur Formatierung von (physischen) Festplatten das Programm ‚Partion Magic8’(PM) und bin damit sehr zufrieden. Hatte bisher auch immer alles gut geklappt.

Nun habe ich in Vmware 4.5.2 eine neue virtuelle Festplatte über ‚Create a new virtual Disk’ erstellt. Dann habe ich die VM per Bootdiskette gestartet, und danach die Formatierungsdiskette von PM8 reinlegt und das Programm PM von Diskette aus gestartet.

Aus irgendeinem Grund zeigt PM mir nicht die neue unformatierte Partition an.

Starte ich die VM (Win2000) komplett und installiere in die VM PM8 und starte dann das Programm sehe ich meine unformatierte Partition. Das möchte ich aber nicht.
Ich will eine saubere VM. Dazu brauche ich ein Formatierungsprogramm das von Diskette aus eine unformatierte virtuelle Partition erkennt und formatiert.

Noch mal. Welches Programm zur Formatierung von (virtuellen) Festplatten nehmt ihr?

Danke Dirk

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 04.11.2004, 10:04

meines wissens liefert jedes os einen entsprechenden fdisk-clone an. unter ms-os'sen nutze ich die jeweilige fdisk variante bzw. die ins setup eingebundene fdisk-version, unter linux bevorzuge ich cfdisk. sowas wie pm kommt mir nicht an meine platten (parted ist sogar noch schlechter). schlimmstenfalls könnte ich mich ja noch dazu hinreißen lassen eine live-cd zu booten und anschließend mit cfdisk zu partitionieren.

in der regel ist es aber so, das ich meine virtuellen platten nie partitioniere (einzige ausname ist /swap unter linux auf der /-platte) - wozu auch, schließlich kann ich mittels scsi-unterstützung haufenweise virtuelle platten einhängen.

mfg

looping

edit: fast vergessen - dein problem hört sich so an, als hättest du eine scsi-platte erstellt aber keinen geeignetten treiber auf der diskette. wenn das so ist, schmeiß die platte weg und erstell eine neue ide-platte. die solltest du dann auch mit pm bearbeiten können.

Member
Beiträge: 52
Registriert: 08.02.2004, 15:05

Beitragvon pix » 04.11.2004, 17:49

Hallo looping,

mir einfach fdisk von Win XP zu nehmen und damit die virt. Platte zu formatieren erscheint mir riskant, werde ich aber versuchen.

Gibt es ein Tool von VMware mit dem ich die virt. Platte formatieren kann?

Das ist Grundvoraussetzung, damit das BS die virt. Platte ansprechen kann.

in der regel ist es aber so, das ich meine virtuellen platten nie partitioniere

Virtuelle Platten partitioniere ich auch nicht. Ich habe ein neue virt. Platte erstellt, und diese muss formatiert werden, nicht partitioniert.

Danke Dirk

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 04.11.2004, 20:08

hmmm - ich dachte du wolltest eine einfache leere platte erstellen, aber wenn ich dich jetzt richtig verstehe, versuchst du einer bestehenden maschine eine zusätzliche platte zu verpassen? dann klickst du in windows einfach mit der rechte maustaste auf den arbeitsplatz, wählst "verwalten" und dann die "datenträgerverwaltung" dort müsstest du die platte neben deiner bereits bestehenden (datenträger 0) als datenträger 1 mit einer menge nicht zugeordnetem speicher sehen. hier kannst du partitionen erstellen, löschen, formatieren, .... alles original windows, alles schön übersichtlich, keine gefahr für dein system (solange du nicht c: formatierst oder löscht ;) ).

mfg

looping

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14668
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 04.11.2004, 21:15

Wer es schafft eine Platte zu formatieren ohne sie vorher partitioniert zu haben ist ein Zauberer oder ein Luegner.
Dabei spielt es ueberhaupt keine Rolle ob es eine virtuelle oder eine echte Platte ist.


Zurück zu „VMware Workstation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste