Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Problem beim Disketteneinlesen

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 5
Registriert: 16.06.2004, 21:29

Problem beim Disketteneinlesen

Beitragvon Heiko » 18.10.2004, 15:02

Hallo,

hier läuft vmware unter Linux, Gast ist win98se. Läuft eigentlich wunderbar und rund. Bis auf ein Programm, das ich dummerweise zur Arbeit benötige. Das heisst: das Programm, eine Datenbank, funktioniert auch, bis auf das einlesen neuer Datensätze von Diskette oder einem Image. Wenn ich den Vorgang starte, fängt es gut an, Daten werden entpackt und eingelesen, bis irgendwann die Meldung kommt "Vorgang vom Benutzer abgebrochen". Eine probeweise Installation auf einem nativen Windows98-Rechner zeigt dieses Verhalten nicht.

Kann es sein, dass das Programm von irgendeiner vmware-Routine abgebrochen wird? Ich selbst rühre nicht mal die Maus an, während des Einleseversuchs. Gibt es Erfahrungen mit Windows-Programmen, die unter vmware Probleme machen obwohl sie nativ laufen?

Danke,

Heiko

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 18.10.2004, 16:27

ich hatte jedenfalls noch nie solche oder ähnliche probleme. schonmal versucht die datensätze(?) auf platte zu speichern und über das netzwerk freizugeben?

mfg

looping

Member
Beiträge: 5
Registriert: 16.06.2004, 21:29

Beitragvon Heiko » 18.10.2004, 16:51

Hallo,

nutzt alles nichts. Egal wo ich das Daten-zip-file ablege, das Einlesen wird immer irgendwann abgebrochen. :-/ Ich würde ja gern glauben, dass es nicht an vmware liegt - vor allem lästernden Kollegen gegenüber wäre ein "Beweis" von Vorteil ;)

Heiko

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 18.10.2004, 17:19

versuch mal das file als .zip noch komplett gepackt auf die virtuelle maschine zu bekommen - meinetwegen übers netz oder shared-folders ( besser über ein echtes netzlaufwerk) oder einfach durch kopieren. kannst du nun die datensätze einlesen?

mfg

looping

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14668
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 18.10.2004, 21:06

Hi
probier mal
floppy0.trackCache = FALSE
als Eintrag in die vmx - das Floppy duerfte dadurch zwar ziemlich laaaaaaaaaaangsam werden - aber wenn es der Wahrheitsfindung dient ...

Ulli

Member
Beiträge: 5
Registriert: 16.06.2004, 21:29

Beitragvon Heiko » 18.10.2004, 21:27

@looping: ja klar, ich kann das zip nicht manuell entpacken, weil speziell verschlüsselt, ist nur von dem Programm lesbar.

@continuum: werd ich mal versuchen, ich fürchte aber, dass das auch scheitern wird, weil wie gesagt die Datei nicht nur von Floppy nicht funktioniert, sondern eben auch per Floppyimage oder als Datei im Netzwerk oder Filesystem.


Zurück zu „VMware Workstation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast