Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Win 2000 schneller als 98 ???

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 21
Registriert: 23.06.2004, 16:03

Win 2000 schneller als 98 ???

Beitragvon NoVeK » 28.06.2004, 17:12

Stimmt es das Windows 2000 auf der VM Workstation schneller simuliert wird als Windows 98?

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 28.06.2004, 18:19

vmware simuliert nichts - alles was hier passiert passiert ganz in echt! und ja, im betrieb ist w2k wirklich schneller als win98 - das liegt an der unfähigkeit von win98 vernünftig mit ram umzugehen. w2k kann das sehr gut (die server-varianten sogar hervorragend - viele sagen: besser als xp oder 2003). hast du das w2k also erstmal gestartet (was zugegebenermaßen etwas länger dauert als bei win98), ist es performanter und wesentlich stabiler als win98 (übrigens auch auf real-maschinen //EDIT// ok, ich mach es etwas ausführlicher: vorausgesetzung für ein performantes w2k ist der erforderliche speicherplatz. w2k läuft auf 64 mb - allerdings eher schlecht als recht. ab 128 mb macht es sinn, ab 256 mb läuft es gut - während win 98 nur theoretisch mehr als 128 mb verwalten kann - die ct sprach in einem vor vielen jahren erschienen artikel scherzhaft davon, dass win98 deswegen so heißt, weil eine standardinstallation maximal ~98 mb nutzt und fürchterlich instabil wird, wenn diese imaginäre grenze durch entsprechende tools durchbrochen wird (wahrscheinlich liegt die grenze eher bei einer besser ins duale zahlensystem passenden zahl - also ~92 mb oder 96468992,x byte). win98 kennt noch keine reservierten speicherbereiche und kann die vergebenen bereiche nicht anständig verwalten - so schießt es sich ab einer gewissen auslastung ständig selber ab ... \\EDIT).

mfg

looping

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1598
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 29.06.2004, 22:22

ich habe ein Windows 2000 mit Pentium 4 3,2ghz und 1,5 GB DDR Ram. Wäre bei der menge Speicher da eine Servervariante schon sinnvoll ? Win XP kommt mir nicht auf den Rechner.

Moderator
Beiträge: 317
Registriert: 02.03.2004, 22:50
Wohnort: Im Urlaub bis 02.08.2004
Kontaktdaten:

Warum nicht W2K3 ??

Beitragvon HartmutSchaumburg » 29.06.2004, 22:26

Hallo,


W2K und W2K3 rennen in den virtuellen Maschinen grossartig.
Einzige Vorausetzung:
Hardwareacellation auf Maximum und Grafikschnickschnack aus.


Hartmut Schaumburg

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 30.06.2004, 01:00

@ minimike:

soweit ich weiß ist das für w2k weitgehend egal - der unterschied zwischen der professional und dem kleinen server liegt (neben dem vorhandensein der einzelnen serverdienste) in erster linie darin, ob standardmäßig dienste oder applikationen bevorzugt abgearbeitet werden - kann man aber auch so einstellen. ab advanced server wird es interessant - aber nicht für standard-hardware, sondern für smp-maschinen mit wirklich viel ram und bis zu 16 prozis. die normale w2kpro kommt mit 2prozessoren und 4 gb ram gut klar (danach ist dann allerdings auch ende). serverversionen kosten ein schweinegeld - für normalen workstation-betrieb lohnt das nicht.

mfg

looping


Zurück zu „VMware Workstation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast