Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Internet über Proxy

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 15
Registriert: 19.05.2004, 17:17

Internet über Proxy

Beitragvon Agent » 19.05.2004, 17:26

Ich habe Windows 98 als Gast und WinXP als Host. Beide haben eine (virtuelle) NAT-Verbindung. Auf dem Host läuft ein Proxy (Proxy+/WinGate), über dem der gast ins Internet gehen kann. Nur leider habe ich folgendes problem: Auf einigen Internetseiten gibt es Java-Applets, die eine Verbindung mit einem Server aufbauen (z.B. Spiele).
Diese öffnen einen zufälligen Port zwischen 4006 und 4031. Auf dem Host geht das natürlich, nur beim Gast nicht, da bekommt er die verbindung bzw den Port nicht zustande.
Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.

Was muss ich machen? Vielen Dank im vorraus. :roll:

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1598
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 19.05.2004, 19:13

du solltest die Ports auf deinem Proxie öffnen, wie das geht sollte in der Dokumentation von deinen Programm drinstehen. Alternativ ein Linuxrouter in ner VMware z.B. Debian als Betriebsystem verschlingt so ca 400 MB ( inclusive swap ) darin enthalten sind os + firewall die zusätlich die aufgabe des Routings auf den Hals bekommt. Als Firewall kommt dafür shorewall in Frage einfach gut, frei kopierbar weil steht als Lizens unter der GPL. das ganze benötigt so ca 16 mb ramm und du müstest dafür insgeammt so ca 40 MB aus dem Internet zusammen downloaden und mit webmin kannst du dann später alles per Webfonted über einen Browser deiner Wahl steuern. Auserdem verfügt Windows XP sowie Windows 98 die möglichkeit einer Internetfreigabe leider wird dann die IPadresse des Rechners der die Internetverbindung herstellt auf 192.168.0.1 geändert was in manchen Netzwerkumgebungen natürlich zu Problemen führt.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 19.05.2004, 20:51

Proxy und NAT ist fuer meinen Geschmack etwas doppelt gemoppelt.

Du koenntest sowohl nur mit NAT oder auch nur mit Proxy( falls dieser die Javaports verarbeiten kann) auskommen.
Eine Internetverbindungsfreigabe auf dem Host ist in beiden Faellen nicht noetig - das solltest du auf jeden Fall wieder abstellen.

Die einfache Variante waere:

Host:
NAT-service aktiv, DHCP - aktiv
NAT-Netzwerkkarte auf DHCP einstellen

Gast:
NAT-nic vmnet8 Netzwerkkarte
Einstellungen per DHCP
im Browser alle Proxyangaben entfernen

Falls du mit einer separaten VM als Firewall experimentieren willst - was ich dir nur empfehlen kann - probiere mal die monowall http://m0n0.ch/wall/download.php?file=cdrom-1.0.iso

Das ist eine Firewall auf CD die per WebGui eingestellt wird. Download 5 MB

Continuum

Member
Beiträge: 15
Registriert: 19.05.2004, 17:17

Beitragvon Agent » 19.05.2004, 22:55

Erstmal danke für die schnelle Antwort. :)
du solltest die Ports auf deinem Proxie öffnen, wie das geht sollte in der Dokumentation von deinen Programm drinstehen.

Da habe ich auch schon nachgesehen aber nichts gefunden, kennt sich nicht jemand mit den Proxys aus?
Alternativ ein Linuxrouter

Geht das nicht mit Windows ?! :(
Auserdem verfügt Windows XP sowie Windows 98 die möglichkeit einer Internetfreigabe

Wo denn, bei mir hab ich nichts der gleichen gefunden? :shock: Hab übrigens XP Home
Proxy und NAT ist fuer meinen Geschmack etwas doppelt gemoppelt

NAT ist doch nur die Verbindung von Host zu Gast, nicht zum Internet. Und ins Internet komme ich nur mit dem Host, da mein Provider nur dessen MAC "passieren" lässt. Also den Proxy brauch ich schon, denke ich mal
Eine Internetverbindungsfreigabe auf dem Host ist in beiden Faellen nicht noetig

Wie gesagt, gibts bei mir nicht :cry:
Host:
NAT-service aktiv, DHCP - aktiv
NAT-Netzwerkkarte auf DHCP einstellen

Gast:
NAT-nic vmnet8 Netzwerkkarte
Einstellungen per DHCP
im Browser alle Proxyangaben entfernen

hab ich auch, nur mit Proxy, denn ich brauche :?
Nur mein Host hat ne Firewall, der Gast nicht

Ich sehe da nur zwei Möglichkeiten:
1. Es liegt an der NAT-Verbindung
2. an dem Proxy
Es ist sicher nur eine Kleinigkeit, die fehlt, aber welche?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 20.05.2004, 02:46

NAT ist doch nur die Verbindung von Host zu Gast, nicht zum Internet. Und ins Internet komme ich nur mit dem Host, da mein Provider nur dessen MAC "passieren" lässt. Also den Proxy brauch ich schon, denke ich mal


Da vertust du dich: NAT = Network Address Translation bedeutet, alle Rechner die in diesem Netz haengen, koennen die Internetverbindung des Hosts mitverwenden. Bedingung ist nur, dass auf dem Host der VMware-NAT-Service laeuft.

Wenn der Gast ein VMnet8 Nic hat und der Service laeuft sollten per DHCP alle Einstellungen automatisch konfiguriert werden.

Continuum

Member
Beiträge: 15
Registriert: 19.05.2004, 17:17

Beitragvon Agent » 20.05.2004, 11:11

naja, jedenfalls hab ich keine Internetfreigabe und brauch deshalb einen Proxy, damit die Gastsysteme ins Internet kommen. Das Problem ist allerdings, dass bei JavaApplets bestimmte Sonderports nicht geöffnet werden können :(

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 20.05.2004, 16:27

Wenn du mir nicht glaubst -
bastel ruhig noch ein paar Tage daran herum
- wenn du damit fertig bist, nimm einfach NAT.

Continuum

Member
Beiträge: 15
Registriert: 19.05.2004, 17:17

Beitragvon Agent » 20.05.2004, 17:04

ich benutze doch NAT ! :shock:
Ich habe Windows 98 als Gast und WinXP als Host. Beide haben eine (virtuelle) NAT-Verbindung. Auf dem Host läuft ein Proxy (Proxy+/WinGate), über dem der gast ins Internet gehen kann.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 20.05.2004, 21:29

Les mal das Handbuch ueber NAT

Member
Beiträge: 15
Registriert: 19.05.2004, 17:17

Beitragvon Agent » 21.05.2004, 10:34

dann brauch ich also keine Proxys? Aber dann ist NAT bei mir nicht richtig konfiguriert? Was muss ich denn da einstellen? Ein Handbuch zu NAT habe ich leider nicht

Member
Beiträge: 15
Registriert: 19.05.2004, 17:17

Beitragvon Agent » 21.05.2004, 11:04

ich habe jetzt den Proxy wieder entfernt und die IPs ordentlich eingestellt, jetzt funzt Internet auch ohne Proxy, DANKE :D


Zurück zu „VMware Workstation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast