Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

VMware-IDE-drive nach der Installation noch vergrössern

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 23
Registriert: 09.12.2002, 11:51

VMware-IDE-drive nach der Installation noch vergrössern

Beitragvon dey » 26.02.2004, 08:41

Moin,
da bei mir Installationen im VMware relativ lange dauern, möchte ich gerne bei einer bestehen Installation im VMware nachträglich die Festplatte vergrössern. 1GB -> 2GB. A die Festplatte physikalisch ja nicht existiert müsste das eigentlich möglich sein!?

VMware V2.0.4
PC Dell Latitude, P4 2 GHZ, 768MB, W2K Deu

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 26.02.2004, 09:01

nein, das ist nicht möglich. ob die partition physikalisch ist oder nicht spielt dabei auch keine rolle - der gast verhält sich immer so wie auf einem real-system. du kannst aber eine zusätzliche größere platte anlegen das system "umghosten" und die alte platte abschalten, oder eventuell nur eine zusätzliche datenpartition anlegen.

mfg

looping

Member
Beiträge: 23
Registriert: 09.12.2002, 11:51

Beitragvon dey » 26.02.2004, 10:38

Danke Looping,

Sei doch so gut mir zu erklären, wie das mit dem Umhosten funktioniert. Dsa hört sich gut an.

bydey

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 26.02.2004, 11:41

du brauchst das programm ghost (von symantec, meist liegt es beim motherboard-kauf auf der treiber-cd mit bei) - das ist ein etwa 700 kb kleines dos programm; den umgang damit ergoogelst du dir am besten (im anhang deines motherboard handbuches steht aber meistens auch eine anleitung). mit ghost kopierst du partitionen oder legst images an bzw. spielst images wieder zurück. bei reinen datenpartitionen kannst du die daten auch einfach so kopieren, ghost sorgt aber dafür, daß die partition bootable ist, und die systemdateien vollständig und funktionsfähig übertragen werden. du brauchst eine dos-bootdiskette (auf dieser sollte auch die dos-datei smartdrv.exe sein: dieses programm beschleunigt den laufwerkszugriff wesentlich und muß vor ghost gestartet werden), eine diskette mit ghost (oder eine die bootet und ghost beinhaltet), und solltest dafür sorgen, daß vorher das dateisystem fehlerfrei ist, der papierkorb leer, im falle von fragmentierenden dateisystemen (fat, vfat, fat32, ntfs) ist vorher eine defragmentation durchzuführen (nicht zwingend notwendig, aber empfehlenswert).

mfg

looping

Member
Beiträge: 23
Registriert: 09.12.2002, 11:51

Close topic

Beitragvon dey » 26.02.2004, 15:18

OK,

mit Ghost kenn ich mich aus. Aber ich hatte das in der Vergangenheit versucht und ein Image erzeugen dauert unter VMware länger als eine Neuninstallation ->> Neuinstallation

Danke für die Hilfe

bydey

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 26.02.2004, 16:58

wenn das länger als eine neuinstallation gedauert hat, höhrt sich das nach einem vergessenen smartdrv.exe an - bei mir dauert das mit smartdrive immer nur minuten.

mfg

looping

Member
Beiträge: 23
Registriert: 09.12.2002, 11:51

Beitragvon dey » 26.02.2004, 17:33

Wie gesagt ich kenn das tool und verwende es häufig. Bei PC und und konsorten funktioniert dieselbe Adminboot-Cd bestens.
Dennoch ich werde es checken und testen.

bydey


Zurück zu „VMware Workstation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast