Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Suse 8.1 auf vmware 3.2 unter Winxp SP1

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 1
Registriert: 24.11.2002, 18:59

Suse 8.1 auf vmware 3.2 unter Winxp SP1

Beitragvon dominusmaximus » 24.11.2002, 19:00

Hallo
Ich versuche Suse 8.1 als Gastsystem auf VMware 3.2 zu installieren. es klapt aber nur bis zum Formatieren der Festplatte suse schreibt das die Festplatte nicht formatiret werden könnte und ob ich trotzdem weiter machen will .. wenn ich ja eingeben bricht die installation ihrgendwann ab und ich kann die VM nur noch resetten.

Hat einer ( oder eine ) eine Idee woran es liegen könnte

danke

Beitragvon Gast » 27.11.2002, 11:05

Welches OS benutzt Du als Host?

Member
Beiträge: 3
Registriert: 29.11.2002, 09:15
Wohnort: Wien

SuSE81 guest hängt beim formatieren

Beitragvon rudilanger » 29.11.2002, 09:26

Leider habe ich das gleiche Problem, SuSE 8.1 (SuSE81 guest on win2000 host) stürzt beim formatieren ab. Nach einen Tag herumärgern bin ich fast am aufgeben, probiert habe ich schon unter anderem: andere VMBios Einstellungen, Virtualdisk als IDE oder SCSI, SuSE installation im failsafe Textmodus und Kombinationen davon. SuSE 8.0 läuft übrigens tadellos als Guest :-(

Würde mich freuen wenn jemand eine Lösung hat...

Suse 8.1 unter Vmware

Beitragvon Gast » 29.11.2002, 15:56

Ich kämfe nun auch schon 3 Tage und Nächte mit der Installation
der Suse 8.1 unter Vmware3.0/3.2 unter W2000 habe auch diese Probleme das bei der Installation entweder das Formatieren hängt
oder das Formatierte LW nicht angesprochen werden kann.
Das geht mittlerweile "linux failsafe acpi=off" am Bootpromt!
Aber jetzt fängt er an die Packete zu Installieren und hängt dann bei 1-4%
die Maus Reagiert nicht mehr, die CPU auslastung steigt und Caps Lock und Scroll Lock blinken!!!
Habe von CD1 oder DVD versucht zu installieren aber
immer das gleiche bald schiebe ich es auf meinen Athlon1800 :lol:

Vmware Einstellungen für DVD Installation:
CD-Rom > enable RAW access
am Bootprom cdromdevice=hdc (primärer Controller/master) eingeben


Na dann der nächste bitte! :(

Suse 8.1 unter Vmware

Beitragvon Gast » 29.11.2002, 16:21

Is it possible that it has to do with the CPU used on the host?
I'm using a Athlon XP and in the last days I've read about
problems with some Linux distributions and Athlon CPUs,
SuSE was not on that "problematic" list.

SUSE 8.1 als Gastsystem

Beitragvon Gast » 30.11.2002, 23:11

Und noch eine Bestätigung: Mit meinem Athlon XP 1600 und VMWare 3.2 unter Win XP SP1 inkl. aller Hotfixes ist SUSE 8.1 nicht ans laufen zu kriegen.

Scheisse

Member
Beiträge: 3
Registriert: 29.11.2002, 09:15
Wohnort: Wien

linux guest mit kernel 2.4.19

Beitragvon rudilanger » 02.12.2002, 13:50

Es sieht so aus als ob das Kernel 2.4.19 die Probleme macht.

Linux Guest Ok:
Redhat 8.0: Kernel 2.4.18
SuSE 8.0: Kernel 2.4.18

Linux Guest Absturz:
Mandrake 9.0: Kernel 2.4.19
SuSE 8.1: Kernel 2.4.19

Mittels booten der SuSE 8.1 Rescuedisk konnte ich zwar händisch die Festplatte herrichten und ext2 einrichten, die anschliessende Installation stürzte aber wieder ab.

Ich werd das ganze mal mit dem neuen Kernel 2.4.20 probieren...

Member
Beiträge: 32
Registriert: 28.07.2002, 11:11

Beitragvon rider » 02.12.2002, 13:55

Kernel-technisch gesehen gab es doch von .18 auf .19 nix dolles, ode erinnere ich mich da falsch?

Member
Beiträge: 3
Registriert: 29.11.2002, 09:15
Wohnort: Wien

athlon + linux guest kernel 2.4.19 = absturz

Beitragvon rudilanger » 03.12.2002, 15:06

grummel... Ich hab gerade einen SuSE81 Guest auf einem Pentium4 installiert, hat tadellos geklappt (nur ist mein eigener Rechner halt ein AthlonXP1800). Wie es so ausschaut ist die Kombination von Athlon und Linux Kernel 2.4.19 als Guest nicht lauffähig.

Beitragvon Gast » 03.12.2002, 15:33

Ok, aber waum?

Beitragvon Gast » 08.12.2002, 16:37

wenigstens steh ich nicht allein mit diesen Problem da :)

hat jemand dieses Problem schon lösen können??

Member
Beiträge: 32
Registriert: 28.07.2002, 11:11

Beitragvon rider » 10.12.2002, 19:00


Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1598
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Partition Magig

Beitragvon minimike » 12.12.2002, 14:29

bin nicht sicher aber vieleicht kann euch partition magig helfen oder ihr installiert suse 7.3 und macht nen update über netzwerk auf suse 8.1 oder noch besser ihr nehmt red hat 8 das ist das beste linux was ich kenne

Member
Beiträge: 13
Registriert: 07.12.2002, 22:13

Beitragvon baum » 13.12.2002, 14:20

Wenn man nun aber SuSE 8.1 will? Iss ja auch egal. Mit dem Update das ist ne gute Idee.

Beitragvon Gast » 13.12.2002, 19:32

Habe auch das problem
athlon 1600xp
512ddr
win2kprof
vm3.2
installation mit voreingestellten werten geht bis 9% und hängt dann

partionierung manuell die optionen bei reiser fs von auto auf tea und 3.5 gesetzt bringt ne volle installation(100%) aber über 300 pakete die fehlerhaft sind also system startet nicht
habe keine große ahnung von linux wills desshalb mal zuerst in vm ausprobieren
vieleicht liegt das probelm evtl. an den automatisch gesuchten werten des gewählten file systems?
kann mir jemand sagen wie ich die life eval auf festplatte bringen kann oder hat jemand nen ftp link für isos von 7.3 oder 8.0?

Benutzeravatar
Site Admin
Beiträge: 204
Registriert: 18.07.2002, 23:31
Kontaktdaten:

Beitragvon itst » 16.12.2002, 11:03

Isos von (fast) allen Distros gibts hier: http://linuxiso.org/

Speziell SuSE gibts von SuSE selbst: http://suse.de/de/private/download/ftp/inland.html

isos von suse

Beitragvon kapi » 22.12.2002, 23:47

hab gerade auch suse 8.1 auf vmware 3.2 installieren wollen,
und bekam fehler.

jetzt möchte ich es dann eben mit 8.0 probieren aber suse hat keine isos.
wo bekomm ich denn jetzt isos her ? :cry: :cry:

Member
Beiträge: 3
Registriert: 30.12.2002, 12:00

Beitragvon digix » 30.12.2002, 12:07

Ich habe es endlich zum laufen gebracht (Athlon XP1700+, XP+SP1).
Vorgehen:
1. SuSE 8.0 installieren
2. SuSE 8.1 CD/DVD booten (RAW enabled) und als Update installieren
2.1 Bei Installation des Bootmanagers bleibt das Update stehen (zumindest bei mir), also Power Off bei VMWare
3. SuSE 8.1 CD/DVD booten (RAW enabled) und in den manuellen Modus schalten (manual)
3.1 Load Modules SCSI/ATAPI -> Hier den Buslogic auswählen
3.2 Installiertes System booten (Default: sda2 - reiserfs)
4. Den Rest der Installation durchführen (bin mir nicht sicher ob da überhaupt noch was war)
5. mit root anmelden und den Bootloader über Yast2 neu einrichten im MBR (default: /dev/sda)

So sollte es auch bei euch klappen.

Windows XP SP1 + vmware mit Guest SuSE 8.1

Beitragvon Tschernobylhähnchen » 22.01.2003, 18:12

Windows XP SP1 + vmware mit Guest SuSE 8.1
(P4 1,8 GHz, die Fehler haben also anscheinend nix mit dem Prozessor zutun, da ähnliche Probleme auch mit dem Athlon auftraten s.o.)

läuft nicht:

Bei mir mit folgendem Problem:

1. Versuch:
DVD als raw device eingestellt, DVD wird beim Bootvorgang nicht gefunden
DVD als normales Device eingestellt, SuSE 8.1 bootet, zeigt aber im Installationsverlauf bei der Auswahl der Installationspakete keine zu installierenden Pakete an
Diverse Kernelparameter wie: failsafe, pci=acpi, ... hatten keinen Erfolg

2. Versuch
manuelle Installation, alle nötigen Module korrekt installiert, DVD unter Windows XP als Share freigegeben, dann versucht als Installationsquelle den SMB Share anzusprechen: (Ein hier laufender SuSE 8.1 Server kann problemlos auf das Share zugreifen, z.B. per Yast2)

Fehlermeldung:
invalid http server adress

Jmd. ne Ahnung was man noch probiren kann?

Nachtrag

Beitragvon Tschernobylhähnchen » 22.01.2003, 18:14

Identisches Problem übrigens mit SuSE 8.0, welches von vmware wohl offiziell unterstützt wird.

Beitragvon Gast » 11.03.2003, 14:18

Hallo,

hab mich heute mit dem selben Problem rumgeschlagen.
Nach dem Studium eurer und diverser anderer Posts, die mir allesamt wenig Hoffnung gemacht haben weils nirgends zu funktionieren scheint, hab ich folgendes versucht:

- CD/DVD auf RAW-Modus geschaltet
- YaST2 Inst. ganz normal gestartet und gescheitert, weil keine Pakete gefunden
- neuer, automatischer Versuch im Textmodus
- dabei den Buslogic SCSI Treiber manuell dazu geladen

und siehe da, jetzt funktioniert's bei mir.

Host ist üprigens ein Athlon XP 1800+ unter W2K Pro. SP2

Gruss
Thomas

Re: Suse 8.1 unter Vmware

Beitragvon Gast » 30.08.2003, 20:17

Gast hat geschrieben:Ich kämfe nun auch schon 3 Tage und Nächte mit der Installation
der Suse 8.1 unter Vmware3.0/3.2 unter W2000 habe auch diese Probleme das bei der Installation entweder das Formatieren hängt
oder das Formatierte LW nicht angesprochen werden kann.
Das geht mittlerweile "linux failsafe acpi=off" am Bootpromt!
Aber jetzt fängt er an die Packete zu Installieren und hängt dann bei 1-4%
die Maus Reagiert nicht mehr, die CPU auslastung steigt und Caps Lock und Scroll Lock blinken!!!
Habe von CD1 oder DVD versucht zu installieren aber
immer das gleiche bald schiebe ich es auf meinen Athlon1800 :lol:

Vmware Einstellungen für DVD Installation:
CD-Rom > enable RAW access
am Bootprom cdromdevice=hdc (primärer Controller/master) eingeben


Na dann der nächste bitte! :(


Zurück zu „VMware Workstation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast