Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

VMware NEtzwerkverbindungen unter Win XP ?!?

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 21
Registriert: 02.12.2002, 09:59

VMware NEtzwerkverbindungen unter Win XP ?!?

Beitragvon Ulli » 29.08.2003, 11:54

Hallo,
habe mal eine Verständnisfrage.
Und zwar habe ich vmware mal auf winxp aufgesetzt.
Dieses win xp ist gleichzeitig mein server dank einer win. "software-router-Lösung" und workstation.

Daher habe ich auch Einträge in meinen Netzwerkverbindungen unter Windows für meine interne (LAN) und externe (DSL-Modem) sowie die DFÜ Einwahlverbindung.
So nach der Installation von VMware tragen sich 2 neue Adapter ein VMnetwork Adapter VMnet8 und VMnet1.

Sowie bindet sich das Vmware Bridge protokoll an alle vorher vorhandenden Verbindungen!!!

Will nun wissen wo ich es entbinden kann und wo nicht, bzw wo das bridge Protokoll echt notwendig ist!

Und ob ich die beiden VMnet Adapter brauche!

In VMware habe ich Linux Mandrake installiert und kann auch www Seien anpingen.. da ich es "bridged" aufgesetzt habe. Glaube an meiner internen LaN Karte 192.168.2.1, die als gateway für mein LAN dient :)

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 29.08.2003, 18:51

Hi Ulli
was willst du eigentlich wissen? oder wie soll man dein posting verstehen??????????

Du brauchst das vmware-bridge-protokoll fuer alle Echt-Netzwerkkarten die du direkt mit vmnet0 oder vmnet2-7 verbinden willst.
Du brauchst das vmware-bridge-protokoll fuer deine host-only-Karte wenn du Maschinen mit vmnet1 - hostonly - verwenden willst.
Du brauchst das vmware-bridge-protokoll fuer deine vmware-nat-Karte,
wenn du die internen NAT-Moeglichkeiten von vmware ueber vmnet8 nutzen willst. In diesem Fall koennen Maschinen die IP des Hostes fuer ihre Internetanbindung nutzen. In deinem Fall ist das nicht noetig, da dein Host ja schon NAT - network-address-translation - fuer dein internes LAN uebernimmt.
Warum willst du das vmware-bridge-protokoll irgendwo "entbinden" ?

Wenn du vmware hast, wuerde ich uebrigens empfehlen auf die "win. "software-router-Lösung" zu verzichten und das lieber eine Maschine machen lassen, die das viel besser kann. Siehe auch hier im Forum "VMware als Firewall".

Gruss Continuum

Member
Beiträge: 21
Registriert: 02.12.2002, 09:59

Beitragvon Ulli » 29.08.2003, 20:11

OK,

danke.

Habe alle VMware Protokolle entbunden ausser an meiner internen NIc und es geht noch alles.
Wollte es wissen, weil mein LAN ein paar Zicken macht, und ich dachte ich entbinde mal alles, was stören könnte.
Man liest ja überall, dass je mehr Protokolle genutzt werden, desto eher gibts Probleme oder etwas läuft langsamer als es müsste.
Unter windows ;)
Zb. macht mein "computerbrowser" unter Windows zicken und lahmt...
Da lass ich, dass zu viele Protokolle zb. Probs machen könnten....

Frage mich nun nur noch, ob ich die virtuellen Netwerkkarten, bei mir glaube VMware Network Adapter 1 & 8 überhaupt brauche, da ich ja meine interne Nic "bridged" habe.

Ok, und mag schon den winr.. software router auf win basis behalten.

Member
Beiträge: 21
Registriert: 02.12.2002, 09:59

Beitragvon Ulli » 29.08.2003, 20:11

ups Doppel post.

Member
Beiträge: 21
Registriert: 02.12.2002, 09:59

Beitragvon Ulli » 29.08.2003, 20:12

ups Doppel post.


Zurück zu „VMware Workstation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste