Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Vmware mit Mandrake 9.1

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 5
Registriert: 18.08.2003, 11:23

Vmware mit Mandrake 9.1

Beitragvon X3rm1t » 18.08.2003, 11:26

und zwar:

Ich will unter Win xp Mandrake 9.1 in vmware installieren.

Folgendes Problem:

Wenn er die Installation der Packete startet stürtzt er immer bei der Kernel datei ab und macht nicht mehr weiter.

Weiß evtl. jemand woran das liegen kann?

Danke schonmal

mfg

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 18.08.2003, 15:38

Hi
probiers mal mit ner Installation von isos
(*.nrg von Nero sind keine *.isos)

Bei mandrake 9.1 ist uebrigens von Haus aus ein funktionierender VMware-grafiktreiber dabei - wie immer bei XFree4.3 - und man kann schon in der Installation die Grafikkarte einrichten!
Ideal also für Linuxanfaenger !!!
Spaeter sollte man sich dann aber trotzdem die vmware-tools installieren
um die shrink-funktion nutzen zu koennen.
Gruss continuum

Member
Beiträge: 5
Registriert: 18.08.2003, 11:23

Beitragvon X3rm1t » 18.08.2003, 21:15

hm aber ich bekomm Mandrake nichtmal installiert wie soll ich dann Vmware tools installieren wenn ich nichtmal über die Installation komme?

Bei der Installation wenn er beginnt die Packete zu installieren bleibt er stehen wenn er bei Kernel ankommt das ist mein prob.

mfg

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 18.08.2003, 22:27

Hi
Hast du isos ausprobiert ?
Du koentest auch nen lokalen ftp-server einrichten und von da installieren.
Hast du die CD runtergeladen ? Meistens gibt es dann md5 Prüfsummen dabei, um zu testen ob das iso ok ist.
An der Mandrake 91 liegt es jedenfalls nicht. Ist die unproblematischste Distribution die ich fuer vmware kenne.
Gruss Continuum

Beitragvon Gast » 20.08.2003, 19:25

hm local ftp ist ja kein prob.
Aber Mandrake hat keine Netzwerkkarte sagt er mir von daher komm ich nicht auf den ftp rauf.

Oder wie soll ich das machen?

mfg

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 20.08.2003, 23:03

Hi
ok- die Zeiten sind hart - wir muessen alle sparen - aber in diesem Fall koennen wir doch mal ein wenig grosszuegiger sein.
Gib dem armen Mandrake doch einfach eine Netzwerkkarte, wenn du schon fuer jede Maschine 3 zur Verfuegung hast.
zB>
XP so einrichten, das der ftp-server an der hostonly-Karte lauscht. Als IP irgendwas aus dem privaten Bereich vergeben zB: 192.168.1.23
Das Mandrake kriegt auch eine hostonly Karte mit der IP 192.168.1.37
Auf der 1.CD ist ein floppy-image network.img - dieses gibt man der Maschine als Bootfloppy und startet damit die Installation.
Den Inhalt der 1.CD kopiert man jetzt noch auf seinen Host. Achtung: folgende Verzeichnisstruktur ist noetig, damit das Bootfloppy den richtigen Ordner findet:
d.h unter ftp://192.168.1.23/pub/mirrors/Mandrake ... /Mandrake/ muss der Inhalt deiner 1.CD zu sehen sein.
Diese Angaben findet man auf der CD aber auch beschrieben.

Hat die Installation von iso den nicht geklappt ???
Gruss Continuum

Beitragvon Gast » 21.08.2003, 19:07

hm nee mit den isos ging es nicht.

Ich bin auch der totale Vmware anfänger und hab keine ahnung wie ich Mandrake ne Netzwerkkarte gebe. Da er sagt wenn ich über netzwerk installieren will das keine netzwerkkarte installiert ist und dann bietet er mir ein paar treiber an aber keiner von denen funktioniert.

Kannst du es evtl. für anfänger genau beschreiben wie es geht.

Danke

P.s. Ich habe die isos aber nicht auf der Festplatte wie kann ich die direkt aus dem internet installieren?


mfg

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 22.08.2003, 00:25

Hi
dumme Frage vorab: wie hast du denn eine Installation ueber isos probiert wenn du gar keine isos auf der Festplatte hast?
Ok - dann fangen wir doch mal ganz vorne an. Als erstes kochen wir erstmal Kaffee und stellen den Computer an.
VMware aufrufen und mit dem wizzard eine neue Maschine erstellen.
Typ Linux - Namen geben - Speicherort aussuchen - Wizzard beenden.
So jetzt muessen wir noch ein paar Sachen von Hand einstellen.

Die Festplatte ist ein bisschen klein - also schmeissen wir die Platte weg und nehmen eine neue mit 8 GB - SCSI ist in Ordnung.
Jetzt suchen wir uns ein CDRom aus - entweder wir nehmen das vom Host oder wir nehmen stattdessen ein iso -CDRom-Image, das allerdings schon auf der Festplatte vorhanden sein muss.
Jetzt bauen wir noch eine Netzwerkkarte ein , zB eine hostonly Karte . 3 Stueck koennen wir maximal einbauen - aber eine soll uns jetzt erstmal reichen. Praktischerweise nehmen wir eine vom selben Typ wie der Host sie auch hat.
Jetzt koennten wir noch eine serielle - oder eine parallele Schnittstelle einbauen - brauchen wir aber nicht.
USB brauchen wir auch nicht.
Soundkarte ist Geschmacksache - ich verwende allerdings grundsaetzlich keinen Sound nicht.
So - mittlerweile ist der Kaffeee kalt - deshalb kochen wir einen neuen.
Unsere neue Maschine ist jetzt hardwaremaessig versorgt also wagen wir mal sie anzustellen.
Wenn jetzt irgendetwas explodiert oder anfaengt zu qualmen - 112 anrufen.

Direkt nach dem Anstellen klicktst du einmal mit der Maus ins Maschinefenster und drueckst F2 - wir muessen naemlich noch ein paar Sachen im Bios einstellen.
1. installed Os darf nicht auf win95 stehen - wir nehmen other
2. disk-access-mode darf nicht auf dos stehen - wir nehmen other
3. wir muessen noch einstellen von wo wir booten wollen
So - das war alles was im Bios zu tun ist.
Wenn du deinen Kaffee getrunken - und nicht ueber deinen Rechner verschuettet hast- sollte jetzt der GutenTachAuchBildschirm von Mandrake kommen und wir beantworten einfach alle Fragen wahrheitsgemaess.
Sollte Mandrake dich fragen was fuer eine Netzwerkkarte du hast, sag ihm: eine Gruene - AMD-PCnet32 - Autoerkennung sollte aber funktionieren.
Gruss Continuum

Member
Beiträge: 5
Registriert: 18.08.2003, 11:23

Beitragvon X3rm1t » 23.08.2003, 22:22

Hi,

und wie ist das mit Suse linux 8.2?
Da gibt es ja keine kompletten Isos zum downloaden sondern nur die boot cd um dann vom ftp zu installieren.

Ich hab alles so eingerichtet wie du da gesagt hast komme dann in das menu wo ich auswählen kann ob netzwerk cdrom oder festplatte

Sage dort Netzwerk und dann ftp; Dann sagt er mir aber das ich noch keine Netzwerkkarte installiert habe das will ich dann machen und muss in das menu wo ich sie installieren kann. Dort bietet er mir dann ein paar treiber an aber keiner funktioniert. Muss ich da evtl. irgendwelche besonderen parameter eingeben.

Er fragt nämlich immer nach parameter nachdem ich die netzwerkkarte ausgewählt hatte also dann fragt er irgendwas von zusätzlichen parametern :(

naja evtl. weißt du ja was zu tun ist

thx schonmal

mfg

Member
Beiträge: 5
Registriert: 18.08.2003, 11:23

Beitragvon X3rm1t » 25.08.2003, 09:11

Ok hat funktioiert, habs über nat gemacht ging problemlos

thx nochmal


Zurück zu „VMware Workstation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste