Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Start des Anwendung soll zuerst die entsprechende VM starten

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 57
Registriert: 20.01.2005, 16:52

Start des Anwendung soll zuerst die entsprechende VM starten

Beitragvon harry66 » 16.12.2008, 08:37

Hallo,

1.
Kann ein Programm-Icon einer in einer WXP virtuellen Maschine installierten Anwendung
auf den Desktop des GastOS (WXP) kopiert werden?

2.
ist es moeglich, dass nach dem Mausklick auf dieses Icon, automatisch zuerst die VM
gestartet wird und danach die gewuenschte Anwendung?



Besten Dank fuer jeden Tipp,


Harry

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 16.12.2008, 09:10

Hallo,

starte einfach die bestimmte VM mit einem Icon auf dem Desktop des Hosts (Icon muss auf die *.vmx verweisen) und in der VM richtest Du das automatische Login für einen User ein und in den Autostart-Ordner des Users der VM packst Du Deine Anwendung.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14645
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 16.12.2008, 19:24

Harry - denkst du an eine Unity-funktion ?

Sowas wurde neulich Im VMTN besprochen ...

Member
Beiträge: 57
Registriert: 20.01.2005, 16:52

Beitragvon harry66 » 18.12.2008, 08:03

e-e-e hat geschrieben:Hallo,
starte einfach die bestimmte VM mit einem Icon auf dem Desktop des Hosts (Icon muss auf die *.vmx verweisen) und in der VM richtest Du das automatische Login für einen User ein und in den Autostart-Ordner des Users der VM packst Du Deine Anwendung.

Danke fuer den Tipp :-)

continuum hat geschrieben:Harry - denkst du an eine Unity-funktion ?
Sowas wurde neulich Im VMTN besprochen ...

VMTN Blog:
-> resize and stack your Windows apps as if they were running directly on your Mac;
Falls ich die Sache richtig verstehe, JA!

Mein eigentliches Problem ist:
Der FQDN-Name und die IP-Adresse unseres ADS- und Datei-Servers (W2K3) wird geaendert(neu installiert).
Auf einer WXP-Arbeitstationen ist jedoch eine komplizierte Datenbank installiert, welche ohne externe Hilfe
(gegen Bezahlung) vermutlich nicht zum Laufen gebracht werden kann...
Ich dachte mir ein Backup-Image(DD oder Acronis) dieser Installation ins VMware Format zu konvertieren
und somit quasi die alte Umgebung (fuer die DB-Installation) unter VMware "simulieren" zu koennen.

Was denkst Du dazu?

Herzlichen Dank im Voraus fuer jeden Tipp! Harry

Member
Beiträge: 15
Registriert: 01.07.2004, 12:55

Beitragvon ringi1970 » 22.12.2008, 08:32

Der FQDN-Name und die IP-Adresse unseres ADS- und Datei-Servers (W2K3) wird geaendert(neu installiert).
Auf einer WXP-Arbeitstationen ist jedoch eine komplizierte Datenbank installiert, welche ohne externe Hilfe
(gegen Bezahlung) vermutlich nicht zum Laufen gebracht werden kann...
Ich dachte mir ein Backup-Image(DD oder Acronis) dieser Installation ins VMware Format zu konvertieren
und somit quasi die alte Umgebung (fuer die DB-Installation) unter VMware "simulieren" zu koennen.

Habe ich bestimmt schon mit 3 oder 4 Servern (sogar Domain Controllern, Exchangeservern etc. ) mit Acronis True Image Echo gemacht. Dort dann auch umgewandelt und mit der Freeware VMX Builder die Maschine gebaut. In VMWare geladen die Tools nachgeschoben, und die Maschinen liefen (und laufen heute noch) tadel- und problemlos!!!

Gruß
Wolfgang

Member
Beiträge: 204
Registriert: 01.04.2009, 08:56

Re:

Beitragvon hans123 » 27.04.2017, 17:54

e-e-e hat geschrieben:Hallo,

starte einfach die bestimmte VM mit einem Icon auf dem Desktop des Hosts (Icon muss auf die *.vmx verweisen) und in der VM richtest Du das automatische Login für einen User ein und in den Autostart-Ordner des Users der VM packst Du Deine Anwendung.




Interessant... habe versucht das auch hinzukriegen(Vmware 7), aber wo befindet sich dieser Autostart-Ordner des Users der VM ?


Vielen Dank fuer jede Rückmeldung!

Hans

Experte
Beiträge: 1176
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: Start des Anwendung soll zuerst die entsprechende VM starten

Beitragvon JustMe » 27.04.2017, 18:32

Hm, der Thread ist 9 Jahre alt, und die letzte Aktivitaet von e-e-e liegt auch schon fast genau 3 Jahre zurueck...
Toitoitoi.

Aber hier duerfte der Benutzer des Gastbetriebssystems in der VM gemeint sein, der sich automatisch beim Start dieses Gast-OS einloggen soll. Und der Autostart-Ordner dieses Benutzers liegt selbstverstaendlich auch in dieser VM, abhaengig vom verwendeten Gastbetriebssystem (win/linux, version, ...)

Was genau meinst Du mit "VMware 7"?

Member
Beiträge: 204
Registriert: 01.04.2009, 08:56

Re: Start des Anwendung soll zuerst die entsprechende VM starten

Beitragvon hans123 » 06.05.2017, 14:19

JustMe hat geschrieben:Hm, der Thread ist 9 Jahre alt, und die letzte Aktivitaet von e-e-e liegt auch schon fast genau 3 Jahre zurueck...
Toitoitoi.
?

Ich hab's auch gesehen... aber super ist, dass trotzdem eine Antwort gekommen ist :-) Vielen Dank!

JustMe hat geschrieben:Aber hier duerfte der Benutzer des Gastbetriebssystems in der VM gemeint sein, der sich automatisch beim Start dieses Gast-OS einloggen soll. Und der Autostart-Ordner dieses Benutzers liegt selbstverstaendlich auch in dieser VM, abhaengig vom verwendeten Gastbetriebssystem (win/linux, version, ...)
"?

Das mit dem Autostart-Ordner (auf dem GastOS) funktioniert jetzt super!


JustMe hat geschrieben:Was genau meinst Du mit "VMware 7"?

Vmware Workstation :-)

Frage:
Das Problem ist jetzt aber, dass zwar VMware Workstation startet, nicht aber das eigentlich Gast Betriebssystem(Windows), unabhaengig, ob ein User/Passwort im Autologon von VMware definiert wird....

Hat jemand noch eine Idee, was ich falsch mache?

Vielen Dank!

Hans

Experte
Beiträge: 1176
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: Start des Anwendung soll zuerst die entsprechende VM starten

Beitragvon JustMe » 06.05.2017, 15:14

ZUERST muss sichergestellt werden, dass das Gast-OS startet beim Start der VM. Das sollte es aber eigentlich eh' tun...

DANACH kann man (bei laufender, unterstuetzter VM) einen entsprechenden Account anwaehlen, wenn die Einstellungen des Gastes dieses erlauben.

ZULETZT wird dann der Automatische Start einer Anwendung im Gast eingerichtet.

So mal vorschlagsweise...

PS:
Weder "VMware Workstation" noch "Windows" ist eine hinreichend exakte Versionsbezeichnung ;-)
Falls die frueher mal erwaehnte "7" die Workstation-Version bedeuten soll, und Du einen Win10-Gast verwendest, so koennte moeglicherweise die im alten VMware-Produkt fehlende Unterstuetzung des aktuellen Microsoft-Produktes noch Schwierigkeiten bereiten.

Member
Beiträge: 204
Registriert: 01.04.2009, 08:56

Re: Start des Anwendung soll zuerst die entsprechende VM starten

Beitragvon hans123 » 11.05.2017, 17:17

Danke JustMe fuer die Rueckmeldung!

JustMe hat geschrieben:Weder "VMware Workstation" noch "Windows" ist eine hinreichend exakte Versionsbezeichnung ;-)
Falls die frueher mal erwaehnte "7" die Workstation-Version bedeuten soll, und Du einen Win10-Gast verwendest, so koennte moeglicherweise die im alten VMware-Produkt fehlende Unterstuetzung des aktuellen Microsoft-Produktes noch Schwierigkeiten bereiten.

Da hast Du voellig recht. Also es handelt sich um WMware Workstation 7.1.5. unter Ubuntu mit WindowsXP und Windows7 als Gastbetriebssysteme.

------------------------
JustMe hat geschrieben:ZUERST muss sichergestellt werden, dass das Gast-OS startet beim Start der VM. Das sollte es aber eigentlich eh' tun...
.

Das ist eben das Problem.. obwohl das Verknuepfungsziel des Icons die *.vmx der VM (WXP und/oder Win7) ist, wird lediglich VVware Workstation 7.1.5. gestartet und nicht das Gastbetriebssystem (mit Windows XP und Widnows 7 ausprobiert).

Was mache ich wohl falsch?

Vielen Dank!

Hans

Experte
Beiträge: 1176
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: Start des Anwendung soll zuerst die entsprechende VM starten

Beitragvon JustMe » 13.05.2017, 12:40

hans123 hat geschrieben:Was mache ich wohl falsch?

Dass Du noch nicht praezise genug mit der Problembeschreibung und dem Befolgen der Vorschlaege bist :-)

Aber zuerst einmal sorry, das ich Deine Antwort noch nicht bemerkt hatte.

Wird denn die VM an sich gestartet, und das Gast-OS nicht, oder startet die VM selbst schon nicht, sondern nur das Workstation-UI?

Dass eine einfache Verknuepfung auf eine .vmx nur dieses UI startet, ist mE. erst einmal nicht ungewoehnlich. Unter Windows braucht's fuer den VM-Start z.B. vmrun.exe. Leider kann ich Dir so nicht sagen, wie's in Linux aussieht; habe gerade keine solche Installation. Aber eine rasche Suche nach "vmware workstation linux autostart vm" bringt gleich diesen Link. Also gibt's auch hier vmrun, nur eben ohne ".exe"; der Rest ist im Thread detailliert beschrieben: Dein "Icon" muss also auf vmrun mit den entsprechenden Parametern zeigen.

Vielleicht hilft das ja schon, ansonsten brauche zumindest ich ein paar mehr Details, wenn's dann in Probleme mit den VMs selbst gehen sollte.

Member
Beiträge: 204
Registriert: 01.04.2009, 08:56

Re: Start des Anwendung soll zuerst die entsprechende VM starten

Beitragvon hans123 » 16.05.2017, 19:44

JustMe hat geschrieben:Dass eine einfache Verknuepfung auf eine .vmx nur dieses UI startet, ist mE. erst einmal nicht ungewoehnlich. Unter Windows braucht's fuer den VM-Start z.B. vmrun.exe. Leider kann ich Dir so nicht sagen, wie's in Linux aussieht; habe gerade keine solche Installation. Aber eine rasche Suche nach "vmware workstation linux autostart vm" bringt gleich diesen Link. Also gibt's auch hier vmrun, nur eben ohne ".exe"; der Rest ist im Thread detailliert beschrieben: Dein "Icon" muss also auf vmrun mit den entsprechenden Parametern zeigen.
.


Vielen Dank JustMe fuer den guten Tipp! Folgender Command funktioniert unter Linux:

# /usr/bin/vmrun start /full/path/to/VM.vmx

Wichtig ist auch, dass es im Namen der VM keine Leerschlaege/Spaces hat, sonst startet die VM nicht (wenigstens nicht im meiner Umgebung unter Ubuntu 10.04)

Jetzt muss ich nur noch herausfinden, wie man diesen Command in eine "ausfuehrbare" Datei verpackt, die mit Mausdoppelklick gestartet werden kann.


Vielen Dank!
Hans

Experte
Beiträge: 1176
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: Start des Anwendung soll zuerst die entsprechende VM starten

Beitragvon JustMe » 16.05.2017, 22:33

hans123 hat geschrieben:keine Leerschlaege/Spaces hat, sonst startet die VM nicht

...und in so ziemlich jeder anderen Betriebssystemumgebung auch nicht. In den allermeisten Faellen wird das Leerzeichen ja verwendet, um die einzelnen Parameter voneinander zu trennen...
Sowas erinnert mich immer wieder an diese "Computer-Unzulaenglichkeit": Nie macht die Kiste das was ich will; sondern immer nur was ich ihr sage.

Auf der Shell (d.h. im Terminal-Fenster) kann man Leer-(und andere Sonder-)zeichen mit "\" maskieren:

Code: Alles auswählen

cd /home/Vorname\ Nachname/

Was auch geht, ist den Parameter mit Leerzeichen in Anfuehrungsstriche zu setzen:

Code: Alles auswählen

cd "/home/Vorname Nachname/"

(...Verd....die "color"-Umgebung funktioniert nicht innerhalb "code")

Und genauso (d.h. vmtl. mit den Anfuehrungszeichen) sollte es bei der mit dem Eintrag in die Zeile "Befehl" eines neuen Starters zu startenden Applikation sein.
Wobei ich gestehen muss, dass ich momentan nicht mehr ganz auf dem Schirm habe, was diese vorsintflutliche Ubunu-Version fuer einen Window-Manager standardmaessig verwendete, bzw. welchen Du in Deiner Installation verwendest.

Oder Du schreibst das in eine Batch-Datei (die selbstverstaendlich ausfuehrbar ge-chmod-et werden muss), die Du dann per Doppelklick ausfuehren laesst...


Zurück zu „VMware Workstation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast