Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Verhaltenskodex betreff Mac OSX

Anything goes ;)

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1598
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Verhaltenskodex betreff Mac OSX

Beitragvon minimike » 18.02.2006, 00:06

Hi

Das deutsche sowie auch das europäische Recht reglementieren seit einiger Zeit stark den Kopierschutz zu ungunsten des kleinen Mannes. Wie viele Menschen vermissen wohl das Programm Clone CD oder einige jetzt nun illigale DVD Grabber? Als Linuxanwender darf ich in Deutschland nicht mehr die Software libdvdcss benutzen um kodierte bzw kopiergeschützte DVD`s mit meinem System zu geniessen. Es ist sogar gefährlich Links zu Homepages von solchen Programmen in eigenen Webseiten zu haben.
Zum Anliegen, die Firma Apple hat sich bei der Implementierung von TPM in OSX x86 auch etwas einfallen lassen was sich als Kopierschutz erweist. Jegliche Anleitung, Workshop, oder Erfahrungsaustausch zum Betrieb von Mac OSX auf konventionellen x86 Systemen mit Intel Pentium 4 CPU könnte eigendlich als Gesetzesbruch ausgelegt werden :cry: . Ich selber kam heute bei dem Lesen diese Artikels bei http://www.heise.de zu diesem Schluss. Nun da wir in unserem Forum ausreichend einschlägig vorbestrafte Hobbyhacker 8) verammelt haben, die wirklich zu gerne mal mit dem einen oder anderen Betriebsystem spielen kommt nun die Frage was ist mit Mac OSX auf VMware? Oder wichtiger wie gehen wir im Forum damit um?
Ich bin hier nur Moderator da ich eh oft hier bin und der gute itst nicht 24 h x 365 Tage im Jahr darüber wachen kann wenn hier jemand Schweinereien macht. Wenn ich da bin und sowas finde, helfe ich gerne beim Sauber machen. Ich kann ( schon allein deswegen da das nicht mein Forum ist ) aus moralichen Gründen sowie auch der Fairness halber jetzt nicht verlangen das jeder hier im Forum nichts über Mac OSX schreibt. Lasst uns darüber beraten wie wir damit Umgehen. Zum einen Recht auf Meinungsfreiheit oder das Forum darf mit so etwas nicht gefährdet werden wenn die Firma Apple mit 5 Staranwälten kommt.

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 18.02.2006, 11:30

Hallo,
wenn Apple das nicht will und seine Lizenzen an Apple HW bindet, hat mal als User nur zwei Möglichkeiten:

-1- Apple Rechner kaufen
-2- auf Mac OS verzichten

Ich persönlich verstehe Apple schon. Wenn Mac OS so einfach in einem Emu läuft, bricht denen ihr HW-Geschäft weg, die Apples sind nämlich im Vergleich zu 0815-PCs nicht wirklich billig. Und ein echter Mac hat schon irgendwie eine Aura!
Hier im Forum werden ja auch keine Serienummern ausgetauscht oder Cracks erklärt, deshalb würde ich eine Frage wie man OSX auf vmware zum Laufen bringt genauso betrachten, wie eine Frage nach nem XP-Key. Lösch die einfach. Wäre schade würde man hier zu machen.
Grüße, Martin

Benutzeravatar
Site Admin
Beiträge: 204
Registriert: 18.07.2002, 23:31
Kontaktdaten:

Beitragvon itst » 19.02.2006, 09:15

Sehe ich auch so. Nachdem ich bereits einige Male Kontakt mit MS hatte bin ich da sehr vorsichtig geworden.

Stellt sich allerdings die Frage, wie Apple das durchsetzen möchte... Im Zweifel tinyurl.com benutzen bis der gesetzgeber in D etwas dazu gesagt hat. Und für die Moderatoren: ab in den Mülleimer, wenns zu arg wird.

Profi
Beiträge: 535
Registriert: 04.01.2006, 12:06
Wohnort: Hamm

Beitragvon ostekl1 » 14.08.2007, 15:04

... ob es denn wohl erlaubt ist eine VM unter Fusion auf einem Mac zu betreiben?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1598
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 09.09.2007, 11:55

Sagen wir mal so, Schreiben können wir darüber. Verlinken nicht. Code und Patches sind auch nicht Erlaubt. Schreiben kann man ja so viel....
Andere machen es ja mittlerweile auch, wie denkt ihr darüber?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14637
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 09.09.2007, 14:53

Also ich sehe kein Problem darin ueber MacOS X in ner VM zu sprechen.
Ich frage ja schliesslich auch nicht jeden der 2000-advanced Server installiert - ob seine Kope legal ist.

Es geht hier um das Know How wie man mit VMware umgeht - deswegen muessen wir uns nicht als Moral-apostel aufspielen.

Ulli

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 29.02.2008, 13:54

Auch wenn dieser Thread schon ein wenig älter ist: Solange man sich Mac OS X legal erworben hat, ist auch nichts verbotenes an der Installation auf ner VM, denn das Verbot steht in den EULA's, und die sind in Deutschland ja nunmal nur gültig, wenn man sie vor dem Kauf zu Gesicht bekam. Und ich habe auf den Box-Versionen noch nie ne EULA aufgedruckt gesehen ... ;)

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1598
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 29.02.2008, 15:56

Es ist doch ein oller Hut das OSX in VMware rennt. Allerdings macht es nur mit Grafik spass und da fehlen halt die VMwaretools. Und es fehlt der IEE1394 Anschluss für die proffesionelle Soundkarte. Im Prinzip der Hack läuft ist aber so geil wie ein Erotikfilm mit 300 Kilo schweren Frauen


Zurück zu „Allgemeines, Feedback & Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast