Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Etikettenprinter - PCL steuerbar mit cutter

Anything goes ;)

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Experte
Beiträge: 1247
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Etikettenprinter - PCL steuerbar mit cutter

Beitragvon UrsDerBär » 20.03.2017, 17:58

Hallo Leute,

Ich suche einen Etiketten-Printer. LAN-tauglich und excellente Standard-Treiber sowie nen Cutter. Also nix Druckerspezifische Sprache.
Per Treiber muss auch nen Cutter nach dem Druckjob oder nach jedem Etikett eingestellt werden können.

Gibt zwar Seagull-Treiber für diverse "grosse" Drucker aber da gibts meist kein Support. Ich möchte zudem eigentlich nur nen kleinen Printer da nur ein paar Tausend Etiketten pro Jahr gedruckt werden sollen und da ist so ein 25kg Brummer eigentlich viel zu oversized.

Kann mir da jemand was empfehlen ohne das eine teure Designer-Software gekauft und mühsam templates erstellt werden müssen?
Drucken muss ich aus einer internen Windows-Anwendung

Gruss und Danke

Experte
Beiträge: 1241
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Re: Etikettenprinter - PCL steuerbar mit cutter

Beitragvon Supi » 20.03.2017, 18:44

Hallo,

ganz ehrlich: Ist hier bestimmt das falsche Forum.
Mein Tipp : Direkt beraten lassen z.B. von esto.de.

Z.B. Ein Zebra GX420t ist kompakt und und gibts mit Cutter und LAN... aber auch knapp 560€
https://www.esto.de/zebra-gx42-102422-000.html

noch nie von Bixolon gehört, aber Shegull kennt den:
https://shop.mediaform.de/bixolon-etike ... 0-dpi.html


alles größere ist dann zumeist 4stellig bei deinen Anforderungen.

...willst/brauchst du Thermodirekt oder Thermotransfer (extra Farbband)? Welche Breite der Bänder?

Reichen 203DPI oder besser 300DPI?
Wenn du schon Seagull-Treiber "gefunden" hast, steckst du doch schon ein wenig in der Materie.

Member
Beiträge: 94
Registriert: 07.08.2009, 11:06
Wohnort: Mörfelden

Re: Etikettenprinter - PCL steuerbar mit cutter

Beitragvon omicronont » 21.03.2017, 11:08

Setze Intermec PC43T ein - allerdings ohne Cutter, der aber nachrüstbar ist.
Preislich kommt das wohl mit Cutter auch in die Größenordnung, die Supi genannt hat. Angesteuert wird er auch aus einer Windows-Applikation.

Allerdings: Mir ist bisher noch kein Etikettendrucker untergekommen, wo ich die Worte "excellente Standard-Treiber" verwenden würde. Das Wort "mühsam" trifft es wohl leider doch eher...

Gruß,

Knut

Experte
Beiträge: 1247
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Re: Etikettenprinter - PCL steuerbar mit cutter

Beitragvon UrsDerBär » 21.03.2017, 12:14

Tach und Danke! Och in solchen eher kleinen Foren wie dem hier tummelt sich eine sehr breite Masse. Da ist für fast alles einer dabei. Vor allem aber sicher keine Werbefachmänner für Etikettendrucker sondern solche die tatsächlich mit dem Kram arbeiten. Ist mir daher viel sympathischer. =)

Kenne mich im Grunde mit dem Kram schon "etwas" aus. Habe unzählige Stunden mit den Dingern verbracht. Mein Wissen ist aber durchaus gleichermassen antiquitiert. ;)
Ich weiss daher vor allem was ich nicht gebrauchen kann. Die üblichen Verdächtigen (Datamax, Zebra, Sato etc.) mit Windows-Treiber anzusteuern war in der Vergangenheit extremst unbefriedigend um nicht zu sagen mittel bis völlig unbrauchbar. Viel mehr als ein Marketing-Gag war das nie. :lol:

Die aktuellen günstigen und kompakten Teile haben allesamt eine eigene Gestaltungs-Software am Start, auch wenn sie für das geplante Druckvolumen pro Jahr absolut ausreichend wären.

- Thermo-Transfer ist Pflicht
- 300 dpi ist gewünscht aber nicht absolut Pflicht
- Preis bis ca. 1'000.-- Euro wens gegen 1'5000 geht, ist es eben so. Weniger natürlich durchaus erwünscht.


@Supi: Der Zebra wäre wohl defnitivi eines der verünftigeren Modelle. Sofern eben der Treiber funktioniert. Habe aber kein Bock auf die langwierigen Tests der Vergangenheit. Von daher wäre mir ein bekanntes, funktionierendes Modell / Kombination ganz recht. =)

@Knut: Ja so ist (leider) auch meine Erfahrung. Auch wenn ich selbst nach so vielen Jahren nicht nachvollziehen kann, was an einem normalen Treiber so schwierig sein soll. Intermec, noch nie selber eingesetzt hat jetzt auch keiner meiner Distris. Gerne mehr Details. :)


Ich könnte auch alles auf A4 Bögen drucken, ist aber leider eine Papierverschwendung die seinesgleichen sucht. Sprich etwas Ökologie sollte schon sein. Geht mir gegen den Strich für 3 kleine Etiketten pro Druckauftrag nen kompletten Bogen zu versauen. (Zur Info: Aktuell "sammle" ich die Aufträge und Drucke später aus, das ist aber unschön für den Betriebsablauf.)


Gerade gesehen, Datamax hat einen reinen PCL Drucker. Da bin ich mal gespannt. So wie der aussieht ist der aber leider eher in der hohen Preisklasse angesiedelt. :?

Experte
Beiträge: 1241
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Re: Etikettenprinter - PCL steuerbar mit cutter

Beitragvon Supi » 21.03.2017, 13:13

Hallo noch mal,

mit dem PCL ging mir im Nachgang durch den Kopf. Das hat der Zebra nun nicht.
Wobei wir ZT230 im Einsatz haben und mit dem Standard Zebra ansteuern. Die Etiketten sind von den Größen als Formular angelegt und der rest macht dann der Sensor (Einzel Etiketten).
Wobei wir nur eine Abreißkante brauchen, keinen Cutter.

Aber aus meiner Erfahrung heraus, ohne Tests wirst du nicht auskommen.
Bei uns braucht es z.B. spezielle Etiketten von der Haltbarkeit und auch das Thermotransferband muss eine UL Zulassung haben. (Elektrische Produkte für den US/CAN Markt oder Kunden, die Endprodukte da hinliefern)

Experte
Beiträge: 1247
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Re: Etikettenprinter - PCL steuerbar mit cutter

Beitragvon UrsDerBär » 21.03.2017, 13:42

Muss ja auch nicht zwingend PCL sein. Im Grunde ist es mir ziemlich egal was es ist, hauptsache es tut und es geht direkt aus 0815-Windows Programmen aus.
Einstellungen kann ich problemlos auf dem Printserver voreinstellen, muss also nicht über das Printerobject erreichbar sein. Auch Übertragungsspeed ist Sekundär.

Bei Zebra: Das heisst Du kannst z.B. aus Word oder .NET drucken und gut ist? Einmal nen Form in der richtigen Grösse und ab die Post?

Bezüglich Tests: Ja klar, aber 10 Druckermodelle anschaffen ist jetzt auch nicht soooo der Brüller

Experte
Beiträge: 1241
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Re: Etikettenprinter - PCL steuerbar mit cutter

Beitragvon Supi » 21.03.2017, 15:46

UrsDerBär hat geschrieben:Bei Zebra: Das heisst Du kannst z.B. aus Word ....und gut ist? Einmal nen Form in der richtigen Grösse und ab die Post?


Ganz ehrlich gesagt: Genau so drucken wir über Word aktuell unsere Produktlabel... Word Vorlage und druck auf den Zebra mit passenden Format im Druckertreiber/windows definiert. (drucker/Druckservereigenschaften oben und dann formular definiert)
Einzig im Zebra Treiber musste mit den Seitenrändern sowie anderen Einstellungen optimiert/probiert werden. Dazu hatte bei mir der Druck am Anfang "gesponnen". Sprich Geschwindkeit und Druckstärke eingestellt, passt. Drucker aus/an. Passt wieder nicht. neu eigenstellt, geht wieder.
Gemerkt hat er sich die Einstellungen. Nur die "Boot-Festen" waren dann doch andere.
Ist aber sicher sehr vom Thermoband und den Etiketten abhängig. Wo wir wieder beim Testen sind. :grin:

Experte
Beiträge: 1247
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Re: Etikettenprinter - PCL steuerbar mit cutter

Beitragvon UrsDerBär » 21.03.2017, 16:51

Hmm ok, dann besteht aber mittlerweile doch die Chance, dass es funktioniert. Dann geht testen in Ordnung. =)
Ja klar Etiketten / Band sowie Temperatur und Speed muss stimmen. Wenn ich das aber mal definiert habe, sollte er eben auch so drucken und nicht irgendwie sonst.

Werde ich mal nen Gestreiften kaufen und ausprobieren. Vielleicht kann ich ja Rücksendung vereinbaren bei Nichtfunktion.

Danke!


Zurück zu „Allgemeines, Feedback & Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast